So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich arbeite seit 2008 in einer Sozialen Einrichtung

Kundenfrage

Guten Tag, ich arbeite seit 2008 in einer Sozialen Einrichtung als ungelernte Pflegekraft.Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis habe Ich bekommen schriftlich.Heute bin Ich an meiner Arbeitsstelle mit dem vorwurf durch meinen arbeitgeber der Sexuellen nötigung konfrontiert worden und aufgrund dieser vorwürfe ist mir eine fristgerechte 3 monats kundigung ausgesprochen worden.Der vorwurf bezieht sich auf eindeutige Bilder die Ich per Handy an Kolleginen geschickt haben soll.Da ich privat natürlich kontakt zu diversen Kolleginen gepflegt habe und mir 1 Foto gezeigt worden ist worauf kein Geschlechtsteil von mir zu sehen war lediglich eine Jogginghose verstehe ich die Begründung bzw...rechtfertigung nicht der Kündigung !!!! Was für Möglichkeiten habe Ich !? Mir wurden zu dem Arbeitsrechtliche schritte angedroht wenn ich die Kündigung nicht unterschreibe
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Ist an dem Vorwurf etwas dran?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das ich einer Kollegin das Bild geschickt habe war keine absicht habe mich sogar dafür entschuldigt bei ihr da ich meine Kamera verkehrt herum gehalten habe.zu dem herrscht unter den kolleginnen ein sehr freizügiger sprach gebrauch bzw.es werden untereinander auch diverse dinge verschickt

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, danke.

Dann kann man Ihnen keinen Vorwurf daraus machen.

Die Kündigung ist insoweit unwirksam.

Sie müssen aber dagegen klagen.

Das heißt, dass binnen 3 Wochen ab Zustellung der schriftlichen Kündigung bei Ihnen eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingereicht werden muss.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Viellen dank eine letzte frage hätte ich noch mir wurde ja angedroht das wenn ich die kündigung nicht akzeptiere gegen mich Arbeitsrechtliche schritte eigeleitet würden !???? Wegen Sexueller belästigung


Wie verhalte ich mich bei meinem noch arbeitgeber !???

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Man kann Ihnen ja nichts nachweisen, da Sie nichts gemacht haben.

Lassen Sie sich durch solche Drohungen nicht unter Druck setzen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe nie meine Genitalien bzw Geschlechtsteile einer meiner Kolleginen gezeigt per handy foto !!!! Wie vorher auch schon Erwähnt herrscht unter den Kolleginen ein sehr lazifer Ton.Und zum anderen Bin ich zur Zeit sind in der Einrichtung ü 20 Frauen und 2 Männer in der Tagespflege tätig.Natürlich schreib ich kolleginen und man schickt sich diverse nachrichten aber dies geschieht zum 1 nur Privat und zum anderen auserhalb der Arbeitszeiten

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Naja, deswegen ja.

Man kann Ihnen nichts unterstellen und nachweisen.