So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26434
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich sollte am 15.12. mein November Gehalt/Lohn erhalten.

Kundenfrage

Guten Tag, ich sollte am 15.12. mein November Gehalt/Lohn erhalten. Habe jedoch bis heute (18.12.) noch nichts bekommen. Erste onfos ergaben das ich das wahrscheinlich erst nächste Woche erhalte bzw. das es am kommenden Samstag überwiesen wird. Allerdings wurde mir mein Gehalt immer zum 15. eines Folge Monats zugesichert. Also z.B.: 1.11.-30.11. arbeit = 15.12. Betrag des Zeitraums auf dem Konto. Was kann ich da jetzt tun? Im aktuellen Fall war der 15.12. ein Sonntag, man hätte netterweise das Gehalt zu Donnerstag oder Freitag überweisen können aber trotzdem müsste ich es Montag, spätestens Dienstag erhalten haben. Was kann ich tun? Gibt es ein Gesetz was das Regelt? Angstmachende Info dazu: Ich schaute nochmal in meinen Arbeitsvertrag rein, dort steht nirgends wann ich wie Gehalt zu bekommen habe... MUSS das nicht eigentlich sich da drin vereinbart sein?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Hatten Sie in der Vergangenheit das Gehalt immer am 15. des Folgemonats bekommen?

Ist denn für die Zusicherung ein Zeuge vorhanden?






Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja. Der 15. war immer Stichtag. Nein, leider ist kein Zeuge vorhanden. Höchstens Chef Nr. 2, allerdings ist das zweifelhaft ob er im Notfall den 15. bestätigen würde

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Warum ich Sie gefragt habe, hat folgenden Hintergrund.

Es gibt eine gesetzliche Regelung wann der Lohn fällig und an Sie zu zahlen ist.

Nach § 614 BGB dass Sie am Ende des jeweiligen Monats Ihren Lohn für den Monat erhalten müssen.

Ihr Lohn für November hätte nach § 614 BGB bereits am 30.11. auf Ihr Konto überwiesen werden müssen.

Von dieser Regelung kann aber abgewichen werden wenn Sie mit dem Arbeitgeber eine besondere Vereinbarung treffen.

Wenn aber nun im Arbeitsvertrag nicht ausdrücklich vereinbart wird dass Sie Ihr Geld erst zum 15. des Folgemonats bekommen, dann muss Ihnen der Chef nach § 614 BGB das Geld früher, nämlich zum Monatsende des jeweils aktuellen Monats zahlen.

In Ihrem Falle ist daher der Chef im Unrecht. Er hätte Ihnen das Novembergehalt schon längst zahlen müssen (30.11.)

Setzen Sie dem Chef eine Frist von 7 Tagen den rückständigen Lohn zu zahlen und fordern Sie ihn unter Bezugnahme auf § 614 BGB auf den Lohn für Dezember spätestens am 31.12. zu bezahlen.

Sollte der Chef Ihrer Aufforderung nicht nachkommen, so sollten Sie ihn verklagen.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht