So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26201
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo, ich bin Krank geworden und mein Abreitsgeber will mich

Kundenfrage

hallo, ich bin Krank geworden und mein Abreitsgeber will mich nach meine krankheit kündigen. kann er das machen? und wie geht es dann mit mein Urbaub und Überstunden, bekomme ich das ausgezahlt?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Gibt es denn einen Grund für die Kündigung?

Wie lange arbeiten Sie denn in dieser Stelle?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Einzige Grund für diese Kündigung ist meine Krankheit. ich arbeite in meinen Bertieb seit 11.03.2013

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Wenn Ihr Arbeitgeber Ihnen krankheitsbedingt kündigen will, dann wird er sich vor dem Arbeitsgericht -verzeihen Sie wenn ich das so direkt sage- die Zähne ausbeißen.

Warum:

Das Bundesarbeitsgericht stellt an einen Krankheitsbedingte Kündigung sehr strenge Anforderungen:

Es muss sich um eine Erkrankung handelt bei der nicht abzusehen ist nicht abzusehen ist, ob und wann Sie wieder arbeitsfähig werden (BAG, Urteil v. 25.11.1982, 2 AZR 140/81)

und

es Ihrem Arbeitgeber nicht möglich ist Sie im Betrieb nicht anderweitig zu beschäftigen.

Eine Kündigung wegen Ihrer Krankheit ist somit unwirksam.

Sollte die Kündigung kommen, so müssen Sie allerdings Kündigungsschutzklage erheben, damit das Arbeitsgericht die Unwirksamkeit der Kündigung feststellt!

Was die Überstunden und den Urlaub anbelangt, so hätten Sie (im Falle einer Kündigung) einen Anspruch auf Abgeltung des Urlaubs nach § 7 BurlG und der Überstunden nach § 611 BGB.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht