So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Kann ich bei einem Job abgelehnt werden wegen eines Führungszeugnis

Kundenfrage

Kann ich bei einem Job abgelehnt werden wegen eines Führungszeugnis und wenn ja warum ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Customer:

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Customer:

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

Customer:

Die Frage nach Vorstrafen durch den Arbeitgeber und damit auch die Anforderung eines Führungszeugnisses ist nur dann zulässig, wenn die zu besetzende Arbeitsstelle dies erfordert.

Customer:

Eine Ablehnung wegen etwaiger Vorstrafen kann erfolgen, wenn die fragliche Arbeitsstelle besonderes Vertrauen erfordert bzw. fordert.

Customer:

Ob im Einzelfall die Vorlage des polizeilichen Führungszeugnisses durch den Arbeitnehmer gefordert werden darf, kXXXXX XXXXXfalls bei Vertrauenspositionen bejaht werden.

Customer:

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder weiterer Klärungsbedarf besteht.

Customer:

Gern helfe ich weiter.

Customer:

Gegebenenfalls ergänzen Sie Ihre Sachverhaltsschilderung.

JACUSTOMER-54qblbb7- :

Es geht um eine Einstellung im Kindergarten als Erzieher, leider habe ich eine Vorstrafe, diese hat aber nichts mit Kindern etc. zu tun und ich habe auch keine Straftat gemacht welche eine Einstellung ausschließt, leider bekomme ich aber trotzdem immer eine Absage, dass ich auf Grund des Führungszeugnis keine Stelle bekommen kann...

Customer:

Wird die Absage mit den Vorstrafen begründet ?

troesemeier und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Es geht um eine Einstellung im Kindergarten als Erzieher, leider habe ich eine Vorstrafe, diese hat aber nichts mit Kindern etc. zu tun und ich habe auch keine Straftat gemacht welche eine Einstellung ausschließt, leider bekomme ich aber trotzdem immer eine Absage, dass ich auf Grund des Führungszeugnis keine Stelle bekommen kann.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, wird die Ablehnung ausdrücklich mit den Vorstrafen begründet ?

Können Sie angeben, um was für eine Vorstrafe es sich handelt ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja es wird mit der Ablehnung der Vorstrafen begründet.


§ 263

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller. vielen Dank für die Ergänzung.

 

Es könnte eine unzulässige Benachteiligung oder Diskriminierung vorliegen.

 

 

Denkbar wäre insofern ein Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz.

 

Zwar gibt es keine Möglichkeit auf Einstellung/Begründung eines Arbeitsvertrages zu klagen, aber es könnte nach § 15 AGG Schadensersatz verlangt werden. Die Entschädigung darf bei einer Nichteinstellung nach § 15 Abs 2 AGG jedoch drei Monatsgehälter nicht übersteigen, wenn der oder die Beschäftigte auch bei benachteiligungsfreier Auswahl nicht eingestellt worden wäre.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ergänzend möchte ich ausführen, dass gegebenenfalls ein vorzeitige Löschung des Eintrags bei der Staatsanwaltschaft beantragt werden könnte.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke für die Antwort, gibt es zum Löschen einen Paragrafen auf den ich mich berufen kann ?
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
§ 25 Bundeszentralregistergesetz

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht