So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, nach 5 Jahren Betriebszugehörigheit

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, nach 5 Jahren Betriebszugehörigheit (leitende Funktion) wurde ich in das Headqater versetzt. Dort übernahm ich eienen verantwortungsvollen Posten. Nach einem Jahr kam es zu einem Klinikaufenthalt von zwei Wochen. Danach wurde ich per Weisung in ein anderes Büro mit anderem (einfacherem) Aufgabenbereich zugeteilt. Es ist beides PC Arbeit. Jedoch habe ich wesentlich an Verantwortung verloren. Zu meinem ursprünglichen Arbeitsvertrag: "der AG behält sich frei, den AN in einem anderen Aufgabenbereich einzusetzen" Nach der Versetzung: "der AN übernimmt das Aufgabengebiet von Herrn X. Die weiteren Vereinbarungen lt. Arbeitsvertrag bleiben unberührt. " So: Wärend meines Klinikaufenthalts von zwei Wochen wurde Herr X, der vor einem Jahr gekündigt hatte, wieder zurückberufen. Er hat meine Stelle übernommen. Ich wurde per Direktionsrecht umgesetzt. Betriebsrat wurde nichtt informiert .Mittlerweile sind 6 Monate vergangen. Eine Änderungskündigung gab es nicht. Ich will meinen alten Posten wieder. Wie gut stehen die Chancen?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Soweit in Ihrem Arbeitsvertrag keine ausdrückliche Stellenbeschreibung aufgeführt ist, die eine leitende Funktion beinhaltet, ergibt sich der Anspruch auf die leitende Funktion aus der sechs jährigen Betriebszugehörigkeit. Hierbei gilt umso länger die Dauer in entsprechender Funktion umso stärker wird der Anspruch gegen den Arbeitgeber. Im Gegenzug muss das Direktionsrecht des Arbeitsgebers zurücktreten.

Wenn Ihnen zudem ein konkretes Aufgabengebiet zugesprochen wurde, haben Sie hierauf einen einklagbaren Anspruch. Dieser Anspruch unterliegt der gerichtlichen Überprüfung, so dass Sie sollte der Arbeitgeber bei seiner Auffassung bleiben Ihre Leitungsfunktion gerichtlich durchsetzen können.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Ansonsten bitte ich Sie mir eine positive Bewertung zu geben. Erst durch eine positive Bewertung (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht