So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo. Ich bin Angestellter im öffentlichen Dienst im Bundesland

Kundenfrage

Hallo.

Ich bin Angestellter im öffentlichen Dienst im Bundesland Brandenburg nach TV-L. Im Frühjahr vergangenen Jahres wurde mein Antrag auf unbefristete Aufstockung meiner 30 Stunden auf 40 Stunden vom Personalrat und dem Haushälter positiv entschieden. Dann wurde ich kurzfristig für längere Zeit krank, so dass ich den Vertrag nicht mehr unterzeichnen konnte. Nach 9 Monaten bin ich wieder im Dienst und mein Arbeitgeber weigert sich mein Arbeitgeber, mir die 40 Stunden zu geben, obwohl der Vertrag unterschriftsreif bei der Fachaufsicht vorliegt.

Kann ich meine Forderung durchsetzen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Die Entscheidung wurde durch die Fachaufsicht nicht widerrufen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Offiziell weiß ich von der Genehmigung vom Personalrat. Die Fachaufsicht hat mir lediglich in einem Telefonat sehr direkt gesagt, dass ich aufgrund meiner längerfristigen Erkrankung nun nicht mehr mit 40 Stunden belohnt werde.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Achso, also wird es doch zurückgenommen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Bisher habe ich nichts schriftliches. Kann die Fachaufsicht wegen einer Krankheit ohne Mitwirkung des Personalrates denn einfach so einen "Rückzieher machen"? Der Personalrat im Bundesland Brandenburg hat nach meinem Kenntnisstand viele Rechte.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein, einfach so kann man die bestehende Entscheidung nicht rückgängig machen.

Der Personalrat muss angehört werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht