So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16460
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

im august 2012 stand ich zur wahl zum betriebsratswahl. die

Kundenfrage

im august 2012 stand ich zur wahl zum betriebsratswahl. die wahl wurde abgebrochen. Stehe ich noch unter besonderen Kündigungsschutz? 2012 habe 292 tage Krankgefeiert wegen einer Herzerkrankung,aufgrud dieser Erkrankung bekam ich 30% dieses habe ich auch an den Arbeitgeber weitergeleitet,ohne eine reaktion von ihm zu erhalten.2013 war ich an COPD erkrankt. Beide Erkrankungen sind zum stillstand gekommen.Ein Eingliederungsgespräch hat nicht stattgefunden.Ich bin am 15.05.2013 zum 31.07.2013 .gekündigt worden( Krankheitsbedingt ). Am 17.07.2013 wurde ich als wahlausschußvorsitzender vom betriebsrat bestellt.ImKündigungsschutzverfahren wurde der kündigung stattgegeben. Im zuge meiner wahlvorstands Tätigkeit wurde mir vom Arbeigeber Hausverbot erteilt. daraufhin habe ich Geklagt 1. gegen das Husverbot 2. auf herausgabe der Wahlberechtigten Betriebszugehörigen auch diese wurde zurückgewiesen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

 

 

 

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

 

 

 

 

Nach § 15 Kündigungschutzgesetz ist die Kündigung eines Wahlbewerbers und eines Mitglieds des Wahlvorstandes vom Zeitpunkt der Aufstellung bis Bekanntgabe des Wahlergebnisses unzulässig.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie ZUm ZEITPUNKT DES ZUGANGS DER KÜNDIGUNG aufgestellt sind, oder Wahlvorstand sind und nach wie vor gewählt werden soll, hätten Sie den besonderen Kündigungsschutz.

 

 

 

 

 

 

§ 15 will verhindern, dass die Arbeit des Betriebsrats und die Wahl des Betriebsrats durch Kündigungen unterlaufen wird.

 

 

 

 

Maßgeblicher Zeitpunkt ist stets der des Zugangs der Kündigung Leider hatten Sie daher keinen Kündigungsschutz .

 

 

 

 

 

 

 

 

ich bedauere Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können Bitte fragen Sie gerne nach wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht