So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16751
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo, brauche dringend eine Antwort auf meine Frage. Bin

Kundenfrage

Hallo,

brauche dringend eine Antwort auf meine Frage. Bin seit 24.05.11 krank geschrieben, nun habe ich zum 11.12.09.13 gekündigt, weil am 12.09.13 meine Umschunlg beginnt. Nun zu meiner Frage wie viel Urlaubsanspruch habe ich jetzt, weil mein Chef sagte der Urlaub sei verfallen und ich ihm das nicht glaube. Im Jahr 2011 hatte ich mir von den 29 Tagen Jahresurlaub habe ich mir 2 genommen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX hilfe.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Darf ich fragen:

Unterfallen Sie dem TVÖD ?


Wird der Urlaub in Ihrem Arbeitsvertrag aufgetteilt in gesetzlichen Mindesturlaub und darüberhinausgehenden Urlaub?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein ich unterliege den Tarifvertrag für die gewerblichen Arbeitnehmer im Gas- und Wasserinstallateur, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, Spengler und Kupferschmiedehandwerk Bayerns leider steht in meinen Arbeitsvertrag nichts von Urlaub

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

leider habe ich diesen Tarifvertrag nicht vorliegen.



Es ist aber so:


Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts verfällt der Urlaub, der wegen Krankheit nicht genommen werden kann, nicht mehr, anders als früher.


Es stehen Ihnen also grundsätzlich der Urlaub für drei Jahre zu, abzüglich der 2 Tage, die Sie sich genommen haben.


Eine Einschränkung gibt es aber:


Wenn in Ihrem Tarifvertrag zwischen gesetzlichem Mindesturlaub und darüber hinausgehendem Urlaub unterschieden wird, so verfällt für die Jahre 2011 und 2012 nur der gesetzliche Mindesturlaub nicht.

Der darüber hinausgehende Urlaub ist verfallen.


Für 2013 haben Sie noch den ganzen Urlaub.



Das gilt aber nur wenn im Tarifvertrag zwischen Mindesturlaub und darüber hinausgehendem Urlaub unterschieden wird


Ist das nicht der Fall , verfällt der gesamte Urlaub nicht


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie sehr gerne nach


wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

gerne


wenn nicht bitte ich um positive Bewertung

danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit,,was einer positiven Bewertung und damit Bezahlung meiner Tätigkeit für Sie entgegensteht

vielen Dank