So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meine Anstellung als

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meine Anstellung als Elektriker nach 6 Jahren fristgerecht gekündigt. In den 6 Jahren sollte ich, wenn mein Arbeitgeber keine Aufträge hatte, zu Hause bleiben (Arbeitsort 400km entfernt). Den Lohn hat er weiter gezahlt, dadurch sammelten sich über die Jahre immer wieder Minusstunden an. Von meiner Kündigung war mein Arbeitgeber nicht begeistert und möchte nun den Lohn der Minusstunden ( 1049h) zurück haben. Ich bin in der Zeit aber nie "freiwillig" zu Hause geblieben und war auch immer Rufbereit. Muß ich den Lohn zurück zahlen?

Mit freundlichen Grüßen
M. Englich
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

troesemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

troesemeier :

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

troesemeier :

Ihr Arbeitgeber hat natürlich keinen Anspruch auf Rückzahlung des gezahlten Lohnes.

troesemeier :

Vielmehr ist es sogar so, dass er verpflichtet gewesen ist, Ihnen weiter den Lohn zu zahlen, wenn er Sie auffordert zu Hause zu bleiben, weil keine Aufträge vorhanden sind.

troesemeier :

Der Arbeitnehmer muss grundsätzlich nicht das Risiko der mangenden Auftragslage tragen.

troesemeier :

Die Forderung des AG ist unberechtigt und kann von Ihnen bedenkenlos zurückgewiesen werden.

Customer:

Vielen Dank, dürfen wir uns im Antwortschreiben auf Sie berufen?

troesemeier :

selbstveständlich.

Customer:

Vielen Dank

troesemeier :

gerne

troesemeier :

über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

troesemeier :

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.

troesemeier :

Nutzen Sie für die Bewertung die Smileys unter dem Thread.

troesemeier und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.