So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Kennengelernt im Gefängnis(bin Krankenschwester),nach der Entlassung

Beantwortete Frage:

Kennengelernt im Gefängnis(bin Krankenschwester),nach der Entlassung wieder getroffen und dann verliebt.
Zur Zeit befindet er sich wieder in Haft (anderes Gefängnis).Nun droht Arbeitgeber mit rechtlichen Schritten.Wie soll ich mich verhalten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Ihr Arbeitgeber droht mit rechtlichen Schritten?

Sind Sie im öffentlichen Dienst angestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja,seit 1997.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Gibt es in Ihrem Arbeits- oder Tarifvertrag bestimmte Vorschriften, die eine solche Beziehung zwischen Krankenschwester und Patient verbieten?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich kann in meinen Unterlagen nichts darüber finden.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok, es steht dem ja auch grundsätzlich nichts entgegen.

Insbesondere ist die Beziehung außerhalb entstanden und es war nicht planbar, dass man sich innen wieder trifft.

Solange Ihre Arbeit nicht darunter leidet, kann der Arbeitgeber dies nicht untersagen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Man wird mir womöglich unterstellen,dass das Verhältnis während seiner ersten Haft schon entstanden sein könnte(Er war Hausarbeiter im Haftkrankenhaus).

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das müsste der Arbeitgeber aber beweisen.

raschwerin und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.