So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 3789
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zur Kündigung.Ich habe am 12.7.13 eine

Kundenfrage

Ich habe eine Frage zur Kündigung.Ich habe am 12.7.13 eine telefonische mündliche Abmahnung bekommen.Dann war ich 14Tage im Urlaub,bin am27.7. wieder auf Arbeit erschienen und habe eine Fristlose Kündigung bekommen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Ich muss zunächst nachfragen:

Wieviele Mitarbeiter hat das Unternehmen, in dem Sie arbeiten?

Warum wurden Sie gekündigt, was wurde als Kündigungsgrund angegeben?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe im Kalender 3 Wochen Urlaub eingeschrieben,es wahr aber mit der Chefin nicht abgesprochen das ich 3Wochen gehen wollte.Es wird mir vorgeworfen des Vertrauensmissbrauch.Wir sind insgesamt 5 Mitarbeiter

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Ob dies ausreicht, Sie fristlos zu kündigen, ist fraglich.

Hierzu hätte zuvor eine Abmahnung erfolgen müssen, in der folgende Punkte enthalten sind:

- Genau bezeichnetes Fehlverhalten

- Rügen der Pflichtverletzung

- Aufforderung, das Fehlverhalten künftig zu unterlassen.

- Androhen von Konsequenzen

Die Abmahnung müsste der Arbeitgeber beweisen, was bei einer lediglich telefonischen Abmahnung schwierig sein kann.

Es ist also davon auszugehen, dass Ihr Arbeitsverhältnis nur fristgerecht gekündigt werden kann. Die Kündigungsfristen des Arbeitgebers sind in § 622 Abs. 2 BGB geregelt. Die Kündigungsfrist richtet sich nach der Dauer Ihrer Betriebszugehörigkeit.