So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir haben seit dem 01. Juni 2013 eine durch das Arbeitsamt

Beantwortete Frage:

Wir haben seit dem 01. Juni 2013 eine durch das Arbeitsamt geförderte Angestellte, die wir so schnell wie möglich entlassen möchten. Sie ist unzuverlässig, schiebt ihr Kind vor und hat schon die zweite Krankmeldung abgegeben, obwohl sie in der Krankheit (z.Z. seit 12 Tagen Magen/Darm) bei Facebook braungebrannt postet. Wir müssen wegen ihr einen Laden geschlossen halten. Sie ist also derzeit krank, in ihrem unbefristeten Vertrag steht nichts von einer Probezeit. Darf ich ihr sofort kündigen, muss ich das begründen und zu wann sind wir sie los. Vielen Dank xxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn keine Probezeit vereinbart ist, kann man leider nicht vereinfacht kündigen.

Aufgrund des Verhaltens (Krank, Facebook) kann man sie abmahnen und im Wiederholensfall fristlos kündigen.

Derzeit kann man noch nicht wirksam kündigen - jedenfalls könnte sie dann dagegen klagen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Oh je!!!!

 

Wir haben massive Probleme. Wir sind ein Saisonbetrieb und leben vom Tourismus. Uns entstehen nun massive Kosten durch das vorrübergehende Schließen, der zweiten Filiale und Sie feiert in der wichtigsten Zeit krank. Wie sieht es mit einer außerordentlichen Kündigung aus und wie muss die formuliert werden? Außerdem hat sie bereits 2 x verschlafen, sich nur über eine SMS krank gemeldet und ihre neue Anschrift hat sie uns auch noch nicht zukommen lassen.

 

Vielen Dank für Ihre baldige Antwort.

 

xxxxxxxx

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn Sie nachweisbar nicht krank ist und wirklich andere Sachen macht, kann man auch schon direkt fristlos kündigen.

Sie sollten ihr also umgehend kündigen und einen neuen Mitarbeiter einstellen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bedeutet krank, dass man dann auch nicht im Internet chaten und posten darf??? Oder nächtliche SMS verschicken darf???


 


Wie sieht denn nun eine außerordentliche Kündigung aus? Was können wir machen um uns abzusichern und sie trotzdem zu kündigen.


 


In einem Internetportal wurde erwähnt, das erst nach einem halben Jahr diese Sonderrechte für einen Arbeitnehmer gelten. Und sie aufgrund dessen noch jederzeit kündbar wäre, ohne Grund. Frist 4 Wochen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bedeutet krank, dass man dann auch nicht im Internet chaten und posten darf??? Oder nächtliche SMS verschicken darf???


-Genau, das darf man dann nicht.


Wie sieht denn nun eine außerordentliche Kündigung aus? Was können wir machen um uns abzusichern und sie trotzdem zu kündigen.


- Aufgrund dess Verhaltens kann man nach § 626 BGB aus wichtigem Grund kündigen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

 


Kann ich das so losschicken? Oder muss ich doch Gründe aufführen, wir haben Bilder der Facebookaktivitäten. Sie hat eindeutig am 1. Tag ihrer Erkrankung lustige Sachen gepostet.



Außerordentliche Kündigung


 


 


MitHinweis auf § 626 BGB kündigen wir Ihnen den am 01. Juni 2013 geschlossenen Arbeitsvertrag. Das Arbeitsverhältnis endet 14 Tage nach Erhalt dieses Schreibens.


Wir stellen Sie bis zum Ablauf des Vertrages frei, und bitten um Rückgabe der Ladenschlüssel aus der Hohenzollernstraße 14 und der Alleestraße 20 in 25761 Büsum.


 


Mit freundlichen Grüßen


Sonja Lebrecht

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Gründe müssen angegeben werden.

raschwerin und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht