So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo ich habe folgendes problem: meine Arbeitgeberin

Kundenfrage

Hallo

ich habe folgendes problem:

meine Arbeitgeberin hat mich gestern, am letzten Tag meiner Probezeit gekündigt mit der Begründung das sie unzufrieden sei. Allerdings hat sie mich erst auf den 31.10.2013 gekündigt. ich möchte aber in einem Betrieb wo man mit meiner leistung derart unzufrieden ist nicht mehr länger arbeiten. können meine Arbeitgeber von mir vorlangen noch dreieinhalb Monate weiterzuarbeiten?

Hintergrund ist das ich als ersatz eingestellt wurde für eine erkrankte Kollegin welche jetzt aber früher wieder anfangen möchte zu arbeiten nämlich am 1. November.
ich habe aber einen vertrag bekommen bis zum 15. April 2014.

was kann ich jetzt noch unternehmen weil die frist für eine kündigung in der probezeit meinerseits gestern abgelaufen ist und meine Arbeitgeber mir durch die kündigung am letzten Tag der Probezeit keine möglichkeit gegeben haben selbst mit einer 2 wöchigen kündigungsfrist zu kündigen.

vielen Dank XXXXX XXXXX im Vorraus

MfG P. Schneider
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Man muss die arbeitgeberseitige Kündigung auslegen.

Dann kann man dahin kommen, dass die ausgesprochene Kündigung auch binnen der 14 Tagesfrist erfolgt ist.

Damit endet das Arbeitsverhältnis zum 31.07.2013.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

also muss ich die dreieinhalb monate nicht weiterarbeiten auch wenn in dem kündigungsschreiben steht das sie micherst zum 31.10.2013 kündigen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Da es Probezeit war, wirkt die Kündigung auch schon mit der Frist von 14 Tagen zu 31.07.