So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26431
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

darf ein arbeitgeber den kontakt mit ehemaligen kollegen v

Kundenfrage

darf ein arbeitgeber den kontakt mit ehemaligen kollegen verbieten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich fragen:

Findet denn der Kontakt auf dem Betriebsgelände statt?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

nein ausschließlich im privaten bereich

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Im privaten Bereicht hat der Arbeitgeber nichts zu sagen.

Der Arbeitnehmer kann aufgrund seines allgemeinen Persönlichkeitsrechts des Art 2 I GG sich im privaten Bereich sich uneingeschränkt mit allen ehemaligen Mitarbeitern nach seinem Belieben treffen.

Die einzigen beiden Einschränkungen die bestehen können sind einmal:

Der Arbeitgeber kann dem ehemaligen Mitarbeiter Hausverbot erteilen und so ein Treffen auf dem Betriebsgelände unterbinden

oder

Der Arbeitgeber kann seinem Mitarbeiter untersagen Betriebsgeheimnisse weiterzugeben. Insoweit muss der Mitarbeiter gegenüber den ehemaligen Kollegen natürlich schweigen.

Ansonsten hat der Arbeitgeber keine Eingriffsmöglichkeiten.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

das ist gut zu wissen


darf er den bei den Eltern anrufen und den mitteilen was vorgefallen ist auf Arbeit ohne die Genehmigung der bereits volljährigen Person?


 


also wenn sie sagt sie möchte das nicht darf er das trotzdem?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich darf der Arbeitgeber nur denn Kontakt mit den Eltern aufnehmen, wenn dies gewollt ist.

Weiter hat der Arbeitgeber aus dem Arbeitsvertrag auch eine Treuepflicht. Das bedeutet, er darf nicht ohne Einwilligung des Arbeitnehmers Vorfälle während der Arbeit an Dritte mitteilen.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

und was wenn er das doch macht?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle hat der Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber einen Anspruch auf Unterlassung nach § 1004 BGB und auf Schadensersatz nach § 280 BGB.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht