So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 3572
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

kann keine dauerhaften schwere arbeiten nicht mehr verrichten

Kundenfrage

kann keine dauerhaften schwere arbeiten nicht mehr verrichten deshalb die kuendigung
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Schilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Bei Krankheitsbedingter Unmöglichkeit der Erbringung der Arbeitsleistung ist eine Kündigung denkbar.

Die Anforderungen an derartige Kündigungen aber sind hoch. Voraussetzungen für die Wirksamkeit der Kündigung sind:

 

1. Negative Gesundheitsprognose

 

2. Erhebliche Beeinträchtigung betrieblicher Interessen

 

3. Interessenabwägung zwischen denen des Arbeitnehmers und denen des Arbeitgebers


Ich gehe davon aus, dass Sie nicht in einem Kleinbetrieb (mehr als 10 Arbeitnehmer) arbeiten, sodass das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet. Sie sollten daher eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht einreichen. Es gilt eine Frist von drei Wochen, die Sie unbedingt einhalten müssen. Das Gericht prüft dann, ob die Kündigung wirksam ist.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht