So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16687
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitsvertrag vom 01.04.1992

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Arbeitsvertrag vom 01.04.1992 wurde durch einen AV vom 25.11.2011 ersetzt. Im neuen AV steht:"Jede gesetzliche Verlängerung der Kündigungsfrist zugunsten der Mitarbeiterin gilt auch zugunsten der Apothekeninhaberin".
Ich beabsichtige, das Arbeitsverhältnis zu kündigen. Gilt eine Kündigunsfrist von 4 Wochen, weil neuer AV und somit noch keine 2 Jahre Beschftigungsverhältnis, oder gilt Frist von 7 Monaten, weil seit 21 Jahren beschäftigt?

Mit freundlichem Gruß
Helga P.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Massgeblich ist nicht der Arbeitsvertrag, sondern die Betriebszugehoerigkeit, mithin die 21 Jahre

Leider gilt dann die verlaengerte Kündigungsfrist, so dass Sie entweder einen Aufhebngsvertrag schliessen müssen, oder aber Sie halten die Kuendigngsfrist nicht ein und riskieren Schadensersatzansprüche, die sich aber dadurch relativieren, dass man sich Ihr Gehalt einspart.

Ein Schaden kann dadurch entstehen, dass eine Aushilfe voruebergehend eingestellt werden muss.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte fragen Sie gerne nach
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Haben Sie noch Fragen?


Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich höflich um positive Bewertung

Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht