So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an jut1967.
jut1967
jut1967, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 103
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
69342875
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
jut1967 ist jetzt online.

Nach Vertrag erfolgt meine neuen Anstellung am 1. Mai. Der

Kundenfrage

Nach Vertrag erfolgt meine neuen Anstellung am 1. Mai. Der Vertrag besagt: "Es wird eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart. Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis beidseitig mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden." Der Vertrag wurde bereits von beiden Parteien unterschrieben.

Mittlerweile erhielt ich ein weitaus besseres und vielversprechenderes Angebot.
1 - Ist es möglich bereits vor Anstellungsbeginn zu kündigen, oder müsste ich tatsächlich einen Monat im Unternehmen anwesend sein?

Der Arbeitgeber beauftragte einen Personalberater mit der Suche, welcher dementsprechend entlohnt wurde.

2 - Besteht die Möglichkeit der Regressnahme, sodass ich zur Zahlung des Personalberaters hinzugezogen werden könnte?

Der Vertrag beinhaltet folgenden Zusatz: Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden , so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die dem in den unwirksamen oder nichtige Bestimmungen enthaltenen wirtschaftlichen Regelungsgehalt in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden. Entsprechendes gilt, wenn sich in dem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte. Zur Ausfüllung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf die Etablierung angemessener Regelungen in diesem Vertrag hinzuwirken, die dem am nächsten kommen, was die Vertragschließenden nach dem Sinn und Zweck des Vertrags bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  jut1967 hat geantwortet vor 4 Jahren.

jut1967 : Herzlich willkommen
jut1967 : Falls im Vertrag nichts geregelt ist,kann vor Arbeitsantritt
jut1967 : gekündigt werden.Nach überwiegender Ansicht beginnt die Kündigungsfrist jedoch erst mit Beginn des Arbeitsverhältnisses
jut1967 : Schadensersatzansprüche drohen bei Nichteinhaltung der Kündigungsfrist-sonst nicht
Experte:  jut1967 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  jut1967 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kann ich noch etwas für Sie tun?
Experte:  jut1967 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie keine Rückfragen haben,erbitte ich Ihre positive Bewertung (smiley-button).
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht