So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1351
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wie formuliere ich es gegenüber meinem Vorgesetzten & dann

Kundenfrage

Wie formuliere ich es gegenüber meinem Vorgesetzten & dann schriftlich im Dokument juristisch/diplomatisch korrekt, wenn ich mit einem mir innerhalb meiner jährlichen Zielvereinbarung vorgegebenen Ziel nicht einverstanden bin bzw. das vorgegebene Ziel für mich zum jetzigen Zeitpunkt so nicht annehmbar ist.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Wo liegt das Problem?

raschwerin :

Ist das Ziel unrealistisch?

JACUSTOMER-9lta0pkk- :

Das Ziel bezieht sich auf einem neuen Verantwortungsbereich. Ich bin mit der Zuweisung eigentlich nicht einverstanden, meine momentane Stellenbeschreibung beinhaltet diese Aufgabe nicht.

JACUSTOMER-9lta0pkk- :

Habe schon mehrmals versucht daruf hinzuweisen dass ich in meiner ehemaligen Funktion für das Unternehmen wertvoller bin.

raschwerin :

Und der Arbeitgeber besteht aber darauf?

JACUSTOMER-9lta0pkk- :

Ja, eigentlich schon. Es ist schwer abzuschätzen wieviel spielraum ggf. vorhanden wäre.

raschwerin :

Gibt es einen Betriebsrat?

JACUSTOMER-9lta0pkk- :

Nein, gibt es nicht. Ich arbeite als Grenzgänger in der Schweiz

raschwerin :

Ok, dann sprechen wir wohl über Schweizer Recht?

JACUSTOMER-9lta0pkk- :

Danke für Ihre Zeit, hatte inzwischen mein Gespräch mit dem Vorgesetzten. Dabei habe ich meinen Standpunkt nochmals verdeutlicht. Er wurde auf verschiedene Vorschläge meinerseits eingegangen. Eine letzendliche Klärung der Verantwortungsübernahme für einen neuen Bereich ist abschliessend nicht vollständig geklärt.

raschwerin :

Danke für die negative Bewertung.