So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1348
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Schön guten Tag, Ich arbeite in der ambulanten pflege. Ich

Kundenfrage

Schön guten Tag,

Ich arbeite in der ambulanten pflege.
Ich habe mein Arbeitsverhältnis zum 15.01.2013 gekündigt und seit16.01.2013 in neuen Arbeitsverhältnis zum.ich hab Ende Oktober 2012 mit dem Dienstauto eine schrame an der rechten Stosstange gemacht, hab mein Unfall Bericht abgegeben.Hab bis heute kein Kostenvoranschlag bekommen von den schaden,darum kümmert sich der Hausmeister.in meinen arbeitsvertrag steht drin das ich 500 Euro Selbstbeteiligung zu zahlen habe, bei schuldhaft schaden.Hab heut mein Gehalt von alten Arbeitgeber bekommen,von Januar, die haben mir die 500 Euro Selbstbeteiligung abgezogen,so das ich 114 Euro bekommen hab.und ich bin mir ziemlich sicher das die den schaden noch nicht behoben haben werden,weil die das ständig so machen.Meine Frage ist das rechtens,ohne mir den Kostenvoranschlag zu zeigen, das Geld einfach abzuziehen,zumal sie vorher 2 Monate Zeit hatten und sind hundert Euro nicht zu wenig um den Lebensunterhalt zu zahlen,gesamt mit neuer Arbeit,bekomm ich750 Euro.Hab ich eine Chance dagegen an zu gehen.

DAnke XXXXX XXXXX für die Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Nein, das ist nicht rechtens.

raschwerin :

Der Selbstbehalt darf nur abgezogen werden, wenn dem Arbeitgeber auch tatsächlich Kosten entstanden sind.

JACUSTOMER-wdws0yyv- :

a h d d A m d K z m z s u d s z b h u d e m

raschwerin :

Wie bitte?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht