So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 21815
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, nach Einsicht in meine Personalakte habe ich

Kundenfrage

Guten Tag,

nach Einsicht in meine Personalakte habe ich im April 2012 die Entfernung einiger Schriftstücke beantragt. Anfang Mai erhielt ich eine Zwischennachricht (Bearbeitung demnächst). Auch auf meine Erinerungsschreiben passierte nichts. Erst nach Hinzuziehen eines Rechtsvertreters wurden einen Tag nach Ablauf der gesetzten Frist und damit vor Klageerhebung im Juni die strittigen Schriftstücke entfernt.

Besteht Anspruch auf Erstattung der Rechtsanwaltskosten durch meinen Arbeitgeber?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie können Erstattung der Ihnen entstandenen Anwaltskosten verlangen.

Bei diesen Anwaltskosten handelt es sich nämlich um ersatzfähige Kosten der Rechtsverfolgung. Diese sind Ihnen nur deshalb entstanden, weil Ihr AG schuldhaft und pflichtwidrig die Entfernung der der Schriftstücke aus Ihrer Personalakte unterlassen hat.

Mit dem Verstreichen der dem AG zur Entfernung der Schriftstücke gesetzten Frist befand sich Ihr AG in Verzug mit der Erfüllung der Entfernungspflicht.

Mit dem Eintritt des Verzugs waren Sie berechtigt, auf Kosten des AG einen Anwalt einzuschalten, der Ihren Löschungsanspruch für Sie durchsetzte. Dessen Kosten hat der AG daher als Verzugssschaden zu ersetzen.

Fordern Sie daher von dem AG unter Berfung auf diese Rechtslage die Übernahme der Ihnen entstandenen Anwaltskosten.



Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie können Erstattung der Ihnen entstandenen Anwaltskosten verlangen.

Bei diesen Anwaltskosten handelt es sich nämlich um ersatzfähige Kosten der Rechtsverfolgung. Diese sind Ihnen nur deshalb entstanden, weil Ihr AG schuldhaft und pflichtwidrig die Entfernung der der Schriftstücke aus Ihrer Personalakte unterlassen hat.

Mit dem Verstreichen der dem AG zur Entfernung der Schriftstücke gesetzten Frist befand sich Ihr AG in Verzug mit der Erfüllung der Entfernungspflicht.

Mit dem Eintritt des Verzugs waren Sie berechtigt, auf Kosten des AG einen Anwalt einzuschalten, der Ihren Löschungsanspruch für Sie durchsetzte. Dessen Kosten hat der AG daher als Verzugssschaden zu ersetzen.

Fordern Sie daher von dem AG unter Berfung auf diese Rechtslage die Übernahme der Ihnen entstandenen Anwaltskosten.



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für Ihre Rückmeldung.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht