So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte RA, mein Arbeitgeber will stellen abbauen.

Kundenfrage

Sehr geehrte RA, mein Arbeitgeber will stellen abbauen. Ich bin 55 Jahre und er will mich in den Vorruhestand schicken. Muß ich dem zustimmen, welche Forderungen kann ich stellen ? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen an [email protected] Ist leider dringend da ich von einem Tag zum anderen zum Gespräch muß, sprich morgen. Vielen Dank ! mfG xxxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

troesemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

troesemeier :

Sie müssen dem Ansinnen des Arbeitgebers natürlich nicht zustimmen.

troesemeier :

Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist nur durch Kündigung oder im gegenseitigen Einvernehmen durch Abschluss eines Aufhebungsvertrages möglich.

troesemeier :

Insbesondere bei Abschluss eines Aufhebungsvertrages sollte eine angemessene Abfindung ausgehandelt werden, die den Verlust des Arbeitsplatzes einerseits ausgleicht, aber auch zugleich berücksichtigt, dass es alterbedingt schwer werden wird, eine neue Anstellung zu finden.

troesemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, bitte nutzen Sie die Möglichkeit Nachfragen zu stellen und weitere Informationen einzuholen.

troesemeier :

Wir befinden uns in einem Chat, so dass dies ohne weiteres möglich ist.

troesemeier :

Die Vornahme einer negativen Bewertung ist leider nicht weiterführend.

JACUSTOMER-r1z1l7os- :

Hallo Herr Troese, was ist eine angemessene Entschädigung bei einem Netto von 2.200 EUR

troesemeier :

Man rechnet pro Jahr der Betreibszugehörigkeit mit einem Halben Bruttogehalt als Abfindung.

troesemeier :

Können Sie mir mitteilen, warum Ihre Frage nicht beantwortet ist. Dies ist nicht wirklich nachvollziehbar. Fragen Si einfach nach, wenn Unklarheiten bestehen oder Sie etwas nicht verstehen.