So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich möchte aus gesundheitlichen Gründen aus einem grossem Unternehmen

Kundenfrage

Ich möchte aus gesundheitlichen Gründen aus einem grossem Unternehmen ausscheiden .
Dieser Betrieb baut Stellen mit Abfindung ab. Leider bin ich auf einer Stelle ,die nicht vom Stellenabbau betroffen ist , es aber die Möglichkeit mit einem Ringtausch mit Abfindung zu gehen. Seit einem Jahr versuche ich es mit einem Ringtausch , leider wurden schon mehrere Personen , die vom Abbau betroffen sind , von meinem Chef abgelehnt. Was ich nicht verstehen kann. Lieber wurden von meinem Chef Zeitarbeiter eingestellt . Ich bin seit 21 Jahren in dem Unternehmen und möchte nicht einfach so aufhören zu arbeiten . Besteht die Möglichkeit eine Abfindung einzuklagen oder so. Ich kenne mich einfach zu wenig aus mit dieser Materie und hoffe auf eine Untersützung . Mit freundlichen Grüssen Iris D.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

troesemeier :

Sehr geehrte Fragestelleron,

troesemeier :

vielen Dank für Ihre Anfrage, auf die ich wie folgt näher eingehe:

troesemeier :

Leider besteht keine Möglichkeit in der von Ihnen beschriebenen Konstellation eine Abfindung einklagen zu können.

troesemeier :

Ein Anspruch auf Abfindung besteht aufgrund der Gesetzeslage nur dann, wenn Ihnen bei einer betriebsbedingten Kündigung Ihnen eine solche vom Arbeitgeber ausdrücklich zugesagt wird oder wenn sich ein Anspruch aus Betriebsvereinbarung, Tarifvertrag oder einzelvertraglicher Regelung ergibt.

troesemeier :

Im Übrigen besteht kein gesetzlicher Anspruch auf Zahlung ein Abfindung. Eine solche kann andernfalls nur ausgehandelt werden.

troesemeier :

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht oder Sie weitere Informationen benötigen ? Gern helfe ich weiter.

JACUSTOMER-e769u3k6- :

Ich habe im Januar einen Termin mit meinen Chefs , dort soll dann besprochen werden was wir machen können. Leider kenne ich mich garnicht damit aus . Es sind 4 Vorgesetzte dabei , der Betriebsrat und eine Personalperson. Zu keinem habe ich vertrauen . Kann ich mir jemanden aus dem Betrieb mitnehmen der mich dabei untersützen kann ? Und was ist ein Auflegungsvertrag ? Ich möchte natürlich nicht meinen Betriebsrentenanspruch verlieren .

troesemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, natürlich haben Sie das Recht, zu den Verhandlungen jemanden mitzunehmen, dem Sie vertrauen können.

troesemeier :

Meinen Sie einen Aufhebungsvertrag ?

JACUSTOMER-e769u3k6- :

oh sorry , ja

troesemeier :

Ein Aufhebungvertrag ist ein Vertrag über die einvernehmliche Auflösung des Arbeitsvertrages zu einem bestimmten frei aushandelbaren Zeitpunkt und unter frei verhandelbaren Konditionen. Hier kann dann auch geregelt werden, ob und in welcher Höhe eine Abfindung gezahlt wird und was mit den Betreibsrentenabsprüchen geschieht.

troesemeier :

Es könnte ratsame sein, einen Rechtsanwalt, der im Arbeitsrecht versiert ist, bereits zu diesem Zeitpunkt hinzuziehen.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.