So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Schriiftlicher verweis auf eine Betriebsvereinbarung im Arbeitsvertrag

Kundenfrage

Schriiftlicher verweis auf eine Betriebsvereinbarung im Arbeitsvertrag jedoch keine Betriebsvereinbarung erhalten in schriftlicher Form
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie lautet Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Was tun wenn auf eine Betriebsvereinbarung verwiesen wird und diese nicht vorhanden ist.


 


 


Beginn und ende und der Pausen der täglichen Arbeitszeit richten sich nach den betrieblichen Regelungen ist der Wortlaut.


 


eine solche Regelung liegt weder mündlich noch schriftlich vor. Pausen werden nicht eingehalten und die Arbeitszeit verlängert sich fast täglich

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wie werden die Pausen denn intern gehandhabt?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
je nach Therapeut, wobei der chef regelmässig die Pausen nutzt um Betriebliche Abläufe zu klären und Mitarbeitergespräche zu führen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dann muss man sich nach dem Arbeitszeitgesetz richten.

Danach sind bei 6 bis 8 h mindestens 30 min Pause zu machen.

Das MUSS man auch machen.

Wie man die Pausen dann genau legt, kann jeder für sich entscheiden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht