So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag,ein Koch hat eines Abends grundlos plötzlich die

Kundenfrage

Guten Tag, ein Koch hat eines Abends grundlos plötzlich die Küche verlassen. Das Restaurant war gut besetzt, Gäste haben das Lokal verlassen ,nachdem sie eine Stunde auf ihr Essen gewartet hatten. Einen Aushilfskoch konnte ich erst später auftreiben. Kann ich Schadenersatz verlangen? Er behauptet, in den ersten 6 Monaten kann er zu jederzeit gehen. Was raten Sie mir? [email protected]

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Er hat also gekündigt und ist gegangen?

War er noch in der Probezeit?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Das ist jetzt die Frage. Eintritt 10. 7. 12 noch ohne Arbeitsvertrag

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

War denn erstmal ein Probearbeiten vereinbart?

Oder hatte er quasi schon einen Arbeitsvertrag und war in der gesetzlichen / vertraglichen Probezeit?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es war kein probearbeiten vereinbart, da er ja schon bekannt war.


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dann war es ein Arbeitsvertrag - auch wenn mündlich.

Und da es nichts Schriftliches gab, gab es auch keine Probezeit.

Nach § 622 BGB hätte der Koch also mit einer Frist von 4 Wochen kündigen müssen.

Da er das nicht gemacht hat, können Sie Schadensersatz verlangen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht