So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mein Arbeitgeber möchte von meinen 29 Tagen Jahresurlaub 27

Kundenfrage

Mein Arbeitgeber möchte von meinen 29 Tagen Jahresurlaub 27 Urlaubstage verplanen. Wieviel Tage darf er überhaupt festlegen, wieviel Tage stehen mir zur freien Verfügung zu. Ich arbeite im Kindergartenbereich
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

In § 7 Abs. 1 Bundesurlaubsgesetz ist geregelt, dass der Arbeitgeber bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs grundsätzlich die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers berücksichtigen muss.

Eine Ausnahme gilt nach § 7 Abs. 1, 2. Halbsatz nur dann, wenn betriebliche Belange oder vorrangig zu berücksichtigende Urlaubsansprüche anderer Arbeitnehmer (Schulferien für die Kinder, Urlaub des Ehepartners, gesundheitliche Gründe o. ä.) Ihren Urlaubswünschen entgegen stehen würden.

Vorausgesetzt, dass keine Ausnahmegründe vorliegen, muss der Arbeitgeber also Ihre Urlaubswünsche zeitlich berücksichtigen und Ihnen den Urlaub zu den gewünschten Zeiten gewähren. Eine einseitige Bestimmung und Festlegung der Urlaubstage durch den Arbeitgeber ist in der Regel daher unzulässig.

Aus Ihrer Sachverhaltsschilderung ist nicht zu entnehmen, ob hier gegebenenfalls Ausnahmen zu berücksichtigen sind, wie Schließung des Kindergarten während der Sommerferien oder zum Jahreswechsel. In diesen Fälle sogenannter "Betriebsferien" kann durch den Arbeitgeber ausnahmesweise Urlaub angeordnet werden.


Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ergänzung:

Der Arbeitgeber muss Ihnen aber dennoch einen angemessenen Anteil frei planbarer Urlaubstage belassen.

Die Rechtsprechung kennt keinen festen Prozentssatz, aber ca. 30 -40% müssen frei planbar für den Arbeitnehmer sein.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht