So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

HalloIch bin vom Beruf her Kraftfahrer ich war zuletz

Kundenfrage

Hallo


Ich bin vom Beruf her Kraftfahrer ich war zuletz vor 3 monaten bei einer firma angestellt die mir kein Lohn gezahlt haben.

ich muss einige KM mehr mit dem LKW fahren um an dem Ziehl zukommen. die Firma lässt dann einfach mehr killometer anrechnen und wollen daher kein Lohn zahlen.

die ware kam dadurch auch zuspät ans ziehl, keiner der kollgen hat bis heute die ware pünktlich ans ziehl bringen können da die zeit nicht ausgereicht hat.

die firma hat nomal kein recht den ganzen lohn für 2 monate einzubehalten.
ich hatte vorher gekündigt frisgerecht, die frist konnte ich nicht einhalten da mir eine fristlose kündigung in der probezeit aus wichtigen grund gekündigt wurde. mein anwalt hat auch die firma angeschrieben wegen lohn vorderrung bis heute haben die nicht reagiert die firma spielt auf zeit.

hat die firma das recht den lohn wegen den mehr killometer einzubehalten?
durch recherche egal ob man schlechte leistung erbracht hat hat eine firma kein recht lohn einzubehalten
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Die Firma hat nicht das Rechtm den Lohn einzubehalten, denn jede Arbeit hat die Vermutung für sich, dass sie das Geld, das dafür bezahlt wird auch wert ist


Sie sollten nicht länger warten


Klagen Sie Ihren Lohn vor dem Arbeitsgericht ein, das können Sie auch ohne Anwalt


Begeben Sie sich mit allen Unterlagen, (Gehaltszettel , Arbeitsvertrag) an die Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts

Dort formuliert man die Klage für Sie und es kostet nichts


Achtung

Auf den Anwaltskosten bleiben Sie in erster Instanz immer sitzen daher erst mal selbst klagen


Bitte teilen Sie mir mit, ob Ihnen das weiterhilft

danke



Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke XXXXX XXXXX es sehr weiter vielen dank für ihre schnelle anwort. nur leider habe ich auch KEIN lohnzetell erhalten bis heute nicht.


 


ich bin Nicht arbeitslos gemeldet und bin wieder in Arbeit muss ich NUR meine Anwaltskosten tragen?

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


dann nehmen Sie die Lohnzettel aus den vorangegangenen Monaten mit, es reicht auch der Arbeitsvertrag


Sie können das sehr leicht selbst einklagen, denn die Anwaltskosten sind recht hoch und wenn Sie nicht eine Rechtschutzversicherung haben bleiben Sie darauf sitzen, egal ob Sie gewinnen oder verlieren


Ihre eigenen Anwaltskosten tragen Sie auf jeden Fall , aber in der ersten Instanz brauchen Sie die Anwaltskosten des Gegners nicht zu bezahlen.


Auch wenn Sie verfahrenskostenhilfe bekommen müssen Sie das Geld irgendwann leider wieder zurück bezahlen




Bitte teilen Sie mir mit, ob eine positive Bewertung erfolgen kann, denn so werde ich bezahlt

danke



Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn keine Fragen mehr bestehen würde ich höflich um positive Bewertung bittten, so werde ich bezahlt

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht