So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16562
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo meine Frage: habe als Taxifahrer gearbeitet immer vom

Kundenfrage

Hallo meine Frage: habe als Taxifahrer gearbeitet immer vom 15 bis zum14 eines Monats. jetz habe ich am 07 gekündigt. Meine Abrechnung sind 1680 e brutto , davon bekomme ich nur 910,20 ausgezahlt. Habe auf umsatz und geringen Festlohn von 1400 gearbeitet. Können die bei 3 wochen arbeit mein Geld hochrechnen auf einen Monat und dann wieder auf 23tg. nur auszahlen aber die höheren abgaben mir abziehen. verdiene eh nicht viel aber das ist hart( 479 lst. ) das alles bei 209 stunden. Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Die Abgaben passen sich Ihrem tatsächlichen Verdienst an


Für drei Wochen Arbeit muss Ihnen das Gehalt anteilig ausbezahlt werden


Das bedeutet , dass das Brutto auf die 3 Wochen umgerechnet wird, aber auch die Sozialabgaben , Krankenkasse nicht auf einen Monat zu berechnen sind, sondern der tatsächlich gearbeiteten Zeit von 3 Wochen angepasst werden müssen




bitte teilen Sie mir mit, ob Ihnen das weiterhilft

danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
nicht wirklich, denn wenn ich das brutto in den Gehaltsrechner eingebe bekomme ich ein Netto von 1.190 e , also 280e netto mehr?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
achso die Arbeitszeit belief sich auf den gesamten zeitraum vom 1.9-7.10.12 die arbeit war nur für vorrübergehend danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchener,


vielen Dank für Ihre Anfrage.


Abgerechnet werden muss Ihr Grundgehalt für die tatsächlich gearbeitete Zeit und die von Ihnen tatsächlich erzielten Umsätze während der Zeit.

Daraus wird der Bruttobetrag gebildet, der dann entsprechend Ihrer Steuerklasse und Ihrer Sozialabgaben auf den Nettobetrag gerechnet wird.




Auch die Sozialabgaben müssen dem oben genanngten Brutto angepasst werden und entsprechend reduziert werden


Sie haben also einmal 4 Wochen und einmal eine Woche gearbeitet


Beides muss entsprechend abgerechnet werden


wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung


danke




Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht