So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 21361
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich habe festgestellt, dass meine mobilrechnungen in den letzten

Kundenfrage

ich habe festgestellt, dass meine mobilrechnungen in den letzten monaten sehr hoch waren, das habe ich erst auf auslandsgespräche geschoben und mich nicht weiter gekümmert (sicher ein fehler). heute telefoniere ich mit der telekom, um das mal zu überprüfen, weil ich eigentlich eine flatrate habe, und muss hörten, dass ich angeblich mit einer firma jesat-digital-gmbh einen vertrag abgeschlossen habe für klingeltöne oder musik oder wer weiß was. das habe ich aber nier, und auch nie so etwas genutzt!
was ist da zu tun?
mit freundlichen grüßen
prof. dr. reinhold Kunde
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind nicht verpflichtet, die gegen Sie erhöhten Rechnungsanteile zu begleichen, die auf den Drittanbieter entfallen, da Sie keinen Vertrag mit dem Drittanbieter über die Erbringung irgendwelcher Dienste abgeschlossen haben.

Bestreiten Sie daher gegenüber der Telekom schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) jeglichen Vertragsschluss mit dem Drittanbieter, und verlangen Sie, dass man Ihnen den behaupteten Vertrag konkret unter Beweis stellt. Nicht Sie sind nämlich verpflichtet, den Nachweis zu führen, keinen Vertrag abgeschlossen zu haben, sondern die Gegenseite muss Ihnen schlüssig beweisen, dass Sie einen Vertrag abgeschlossen haben. Teilen Sie der Telekom mit, dass Sie sämtlichen Abbuchungen des Drittanbieters ausdrücklich widersprechen und von diesem gegen Sie geltend gemachte Forderungen nicht begleichen werden.

Soweit Sie als Vertragspartner der Telekom Ihre Handyrechnung beanstanden, muss der Netzbetreiber - also die Telekom - Ihnen darüber hinaus konkret nachweisen, dass die Verbindungen überhaupt entstanden, richtig berechnet wurden und die technischen Einrichtungen für die Ermittlung der Verbindungsentgelte fehlerfrei funktionierten. Die Telekom betätigt sich hier nämlich als Forderungseinzugsstelle der Drittanbieter.

Daher muss die Telekom Ihnen auf Verlangen einen Einzelverbindungsnachweis erstellen (falls nicht schon geschehen).

Dieses Recht folgt für Sie aus § 45 e TKG:

http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__45e.html

Kann die Telekom diesen Nachweis nicht in schlüssiger Weise führen, müssen Sie selbstverständlich auch keinerlei Gebühren zahlen. Verlangen Sie in Ihrem Schreiben an die Telekom daher auch die Erbringung eines entsprechenden Einzelverbindungsnachweises.

Auf der folgenden Seite des Verbraucherschutzes finden Sie einen Musterbrief zur Anforderung eines entsprechenden Einzelverbindungsnachweises, den Sie an die Telekom richten sollten:

http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/UNIQ131860661801660/link197483A.html

Darüber hinaus sollten Sie das unseriöse Gebaren der Drittanbieter der Bundesnetzagentur melden, wenn die Drittanbieter zu Unrecht Beträge gegen Sie geltend machen.

Die Behörde kann bei Vorliegen entsprechender Verdachtsmomente gegen die Drittanbieter Zwangsmaßnahmen ergreifen.

Hier können Sie einen solchen Missbrauch melden:

http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1911/DE/Verbraucher/RufnummernmissbrauchSpamDialer/RufnummernmissbrauchSpamDialer_node.html



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach ("Antworten Sie dem Experten"). Bestehen keine Unklarheiten mehr, darf ich Sie höflichst um eine positive Bewertung ersuchen, so dass eine Vergütung für die Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um die Abgabe einer Bewertung bitten. Selbstverständlich können Sie anschließend jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht