So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16441
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

eine Kündigung mit den Text, wir sehen uns veranlasst, das mit ihnen bestehende Beschäftig

Kundenfrage

eine Kündigung mit den Text, wir sehen uns veranlasst, das mit ihnen bestehende Beschäftigungsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist zu lösen.
mehrer Leiharbeiter haben einen Vorgesetzten Geld angeboten um einen Vertrag zu erhalten. Dieser hat es angenommen und den Leiharbeitern einen Handschriflichen Text nachweiss hinterlassen, mit dem Inhalt : sollte es nicht zu einen Vertragsabschluß kommen, werden diese ihr Geld zurückbekommen.
Das Geld wurde von den Leiharbeiter freiwillig übergeben.
Frage: welche Arbeitsrechtliche folgen hat es nun Aufsicht. Mitschuld der Leiharbeiter, eine möglichkeit zu einen Außergerichtlichen Vergleich.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Es muss unbedingt binnen drei Wochen gegen diese Kündigung Kündigungsschutzklage erhoben werden.

Wird das versäumt, so wird die Kündigung bestandskräftig und es tritt eine Sperrfrist bei der Agentur für Arbeit ein.


Im Verfahren vor dem Arbeitsgericht sollte versucht werden den Arbeitsplatz zu erhalten wenn das nicht geht versucht werden, darauf hinzuwirken, das Arbeitsverhältnis durch ordentliche betriebsbedingte Kündigung zu beenden

Bei einer verhaltensbedingten Kündigung geht es um Vertrauen des Arbeitgebers, so dass ein Mitverschulden der Leiharbeiter leider keine Rolle spielt.


Einen außergerichtlichen Vergleich dürfen Sie auf keinen Fall schließen, da auch das zu einer Sperrfrist führt.


Sie müssen sich vor Gericht vergleichen, das ist sperrfristunschädlich.







Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne


Bitte gleich hier fragen und nicht auf habe Rückfragen klicken


Wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich höflich um positive Bewertung

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht