So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich bin auf Minijobbasis bei einem Haushaltsservice angemeldet.

Kundenfrage

Ich bin auf Minijobbasis bei einem Haushaltsservice angemeldet.
Arbeite vier Vormittage in der Woche.
Laut Minijobzentrale hätte ich Anspruch auf 16 bezahlte Urlaubstage.
Meine Chefin will aber keine Urlaubstage bezahlen.
Wie soll ich mich verhalten, ich bin auf diesen Job angewiesen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Die Angaben der Minijobzentrale sind korrekt. Sie haben nach dem Bundesurlaubsgesetz Anspruch auf Urlaub, auch als Minijobberin. Dies regelt § 3 Bundesurlaubsgesetz.

Wenn Ihnen Ihre Arbeitgeberin keinen Urlaub gewährt und Sie nicht direkt den Urlaubsanspruch einklagen wollen, wenden Sie sich an das Gewerbeamt. Dieses prüft den Verstoß gegen das Bundesurlaubsgesetz und Ihre Meldung wird hier vertraulich behandelt, so dass die Arbeitgeberin nicht erfährt, woher die Prüfung nun stammt.

Ich denke, dass Ihre Arbeitgeberin nach einer Prüfung den Mindesturlaub stillschweigend gewähren wird.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Die Angaben der Minijobzentrale sind korrekt. Sie haben nach dem Bundesurlaubsgesetz Anspruch auf Urlaub, auch als Minijobberin. Dies regelt § 3 Bundesurlaubsgesetz.

Wenn Ihnen Ihre Arbeitgeberin keinen Urlaub gewährt und Sie nicht direkt den Urlaubsanspruch einklagen wollen, wenden Sie sich an das Gewerbeamt. Dieses prüft den Verstoß gegen das Bundesurlaubsgesetz und Ihre Meldung wird hier vertraulich behandelt, so dass die Arbeitgeberin nicht erfährt, woher die Prüfung nun stammt.

Ich denke, dass Ihre Arbeitgeberin nach einer Prüfung den Mindesturlaub stillschweigend gewähren wird.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.