So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Habe einen Arbeitsvertrag abgeschlossen

Kundenfrage

Habe einen Arbeitsvertrag abgeschlossen und wurde jedoch einen Tag vor Arbeitsbeginn davon in Kenntnis gesetzt, dass man mich aufgrund keinerlei Einsatzmöglichkeiten wieder fristgerecht (von jetzt auf nachher) kündigt. Habe ich irgend welche Ansprüche, außer, dass ein Arbeitsausfall entstanden ist?

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie lange liegt der Zugang der Kündigung zurück ? Erfolgte die Kündigung schriftlich ?

Haben Sie für den Lauf der Kündigungsfrist Lohn bekommen ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Meine Frage ist leider noch nicht beantwortet, trotz der Zusatzinformationen.

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider sind Ihre Zusatzinformationen hier nicht sichtbar, was möglicherweise an einem technischen Defekt liegt.


Bitte stelle Sie die Zusatzinformation hier erneut ein.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich habe vor knapp vier Wochen meinen Arbeitsvertrag erhalten, womit ich eine Kündigung beim ursprünglichen Arbeitgeber vornahm, so dass ein übergangsloser Arbeitsbeginn gesichert "Schien".


 


Da im Gesundheitswesen, in dem ich seit vielen Jahren als OP - Schwester tätig bin, au masse Stellen offen und damit jegliche Arbeitslosigkeit ausschliesst, bin ich die Tage, bis ich einen neuen Job in Aussicht habe - frühester Termin Anfang September - verursacht mir dieser Zeitrahmen einen nicht minderen finanziellen Ausfall, den sich heute keiner mehr leisten kann.


Da ich mich auf meinen Arbeitsvertragsabschluss verlassen hatte und nun kurzfristig vor einer Kündigung stand, stellt sich mir die Frage irgend eines Anspruches.

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich nehme an, Ihr neuer Arbeitsvertrag ist von Ihnen und dem neuen Arbeitgeber unterschrieben worden ?

Wann genau erhielten Sie die Kündigung des neuen Arbeitgebers ? Erfolgte diese Kündigung schriftlich ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

1. ja, signiert von beiden, Arbeitgeber und mir.


 


2. Schriftliche Kündigung erfolgte am 17.08.12

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Abschließend müsste ich noch wissen, mit welcher Kündigungsfrist man Ihnen gekündigt hat ? Ich vermute 2 Wochen aufgrund einer vertraglich vereinbarten Probezeit ?


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Nein, keine zwei Wochen, sondern zum Tag des Arbeitsbeginns, also zum 20.08.12

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, 

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte: 




Der Arbeitgeber kann sich auf diese Art und Weise nicht einfach fristlos von dem bestehenden Arbeitsvertrag lösen.

Sie sollten daher die Unwirksamkeit der Kündigung vor dem zuständigen Arbeitsgericht feststellen lassen, sodass Ihnen in diesem Zeitraum auch der Lohnanspruch erhalten bleibt. Dies können Sie grundsätzlich auch selbst erledigen, indem Sie sich an die Rechtsantragsstelle wenden.


Der Vertrag wird vermutlich eine Kündigungsfrist während der Probezeit von 2 Wochen enthalten. Mit dieser Frist hätte der Arbeitgeber Sie dann ohnehin kündigen können. Aber wenigstens erhalten Sie den Lohn bis zum 31.08.2012



Wegen der Kündigung müssen Sie sich vorsorglich beim Arbeitsamt als arbeitsuchend melden, wenn Sie keine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld riskieren wollen.










Raphael Fork

-Rechtsanwalt-









Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

SmileIch bin mit Ihrer Antwort absolut zufrieden!

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die positive Stellungnahme. Bitte drücken Sie Ihre Zufriedenheit mit meiner Antwort in der Bewertung aus.

Die Bewertung meiner Antwort erfolgt mit der Option "Bewerten und Frage abschließen". Es sollten dann 5 Smilies erscheinen, die an sich selbsterklärend sind. Wählen Sie das entsprechende aus ( z.B. "Frage beantwortet", "Informativ und Hilfreich" oder "Toller Service") und klicken danach auf "Absenden".


Haben Sie jedoch noch Verständnisfragen, so wählen Sie die Option " Dem Experten antworten" und fragen nach. Ich helfe Ihnen gerne weiter bis alle Verständnisschwierigkeiten beseitigt sind.


Sollte eine Bewertung aus technischen Gründen nicht möglich sein, so melden Sie sich hier bitte noch einmal kurz.
ra-fork und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die positive Bewertung. bitte beachten Sie noch , dass Sie gegen die Kündigung innerhalb von 3 Wochen ab Zugang der Kündigung vorgehen müssen, da diese ansonsten wirksam wird. Am besten werden Sie hier umgehend tätig.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Bewertung habe ich bereits gestern vorgenommen und damit die Abbuchung bestätigt!

 

Gruss (entfernt)

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.