So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.

Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 15718
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Guten Tag , ich bin seit 1999 als selbstständiger Versicherungsmakler

Kundenfrage

Guten Tag ,
ich bin seit 1999 als selbstständiger Versicherungsmakler für eine große Versicherung tätig.Ab 2006 wurde ich Ausschließlichkeitsvermittler mit Agentur und habe jetzt ungefähr einen Bestand von 1200 Kunden.
Ich möchte jetzt gern ausscheiden da meine Frau und ich uns fast nur noch um unseren schwer erkrankten Schwiegervater kümmern müssen.
Ich habe dann ein Gespräch mit meinem Chef gehabt der mir sagte das er einen Ausgleichanspruch berechnen läßt und wir könnten uns dann über einen Aufhebungsvertrag einigen.
Eine Woche später dann ein Anruf vom Chef der mir sagte das ich die Berechnung des Ausgleichanspruch mit 300 Euro bezahlen muß?
Ferner gab er mir zu verstehen das ich ihm ein Kündigungsschreiben zusenden soll und wir uns dann zum 31.12.2012 trennen könnten.
Ich habe aber noch eine Altersvorsorge von ca. 15.000.- Wert und auf meinem Stornreservekonto liegen auch noch ca. 5.000.- Euro.
Frage:Habe ich bei einer Vertragsauflösung im gegenseitigen Einvernehmen ein Recht auf Auszahlung meiner Altersvorsorge und meiner Stornoreserve?
Wie kann ich jetzt einen Text formulieren wo beide Seiten im Einvernehmen auseinander gehen und keinerlei Ansprüche mehr bestehen und ich somit meine Altersvorsorge und meinen Ausgleichsanspruch bekomme.
Freundliche Grüße
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

 

Sie haben in der Tat einen Anspruch auf Übertragung der Altersvorsorge. Auch besteht ein Anspruch auf Auszahlung der Stornoreserve, wenn diese nicht in Anspruch genommen wird.

Die Vereinbarung sollte enthalten, dass die Altersvorsoge seitens der Versicherung auf Sie zu übertragen ist und die Versicherung hierzu alles erforderliche vornimmt, damit Sie über die Altervorsorge verfügen können.

Die Stornoreserve ist auszuzahlen, wenn keine Stornogebühren mehr geltend gemacht werden können. Hierzu sollte ein fester Termin vereinbart werden, wann die Stornoreserve spätestens fällig ist.

Mit Abschluss der Vergleichsvereinbarung sind alle wechselseitigen Ansprüche ob bekannt oder unbekannt erledigt, bis auf die Regelung zur Altersvorsorge und Stornoreserve.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag,

ich möchte natürlich nicht das es so aussieht als wenn ich jetzt kündige sondern es geht hier um eine einvernehmliche Trennung.

Wenn ich jetzt schreibe...ich kündige...dann habe ich keinerlei Recht auf Ausgleichszahlung und das möchte die Firma wahrscheinlich gern!

Ich bräuchte ein Formulierung wie ich es schreibe das man sich im Einvernehmen trennt und mir die Altersvorsorge,Stornoreserve und ein Ausgleichsanspruch zusteht.

Übrigens haben sie schon einmal gehört das man die Berechnung des Anspruchs in seiner eigenen Firma bezahlen muß?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
2012 08:33 EST

Guten Tag,


ich möchte natürlich nicht das es so aussieht als wenn ich jetzt kündige sondern es geht hier um eine einvernehmliche Trennung.


Wenn ich jetzt schreibe...ich kündige...dann habe ich keinerlei Recht auf Ausgleichszahlung und das möchte die Firma wahrscheinlich gern!


Ich bräuchte ein Formulierung wie ich es schreibe das man sich im Einvernehmen trennt und mir die Altersvorsorge,Stornoreserve und ein Ausgleichsanspruch zusteht.


Übrigens haben sie schon einmal gehört das man die Berechnung des Anspruchs in seiner eigenen Firma bezahlen muß?


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Ich habe leider bisher keine Antwort erhalten?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.




Nach dem deutschen Handelsrecht kann der Handelsvertreter nach der Vertragsbeendigung von dem Unternehmer, welchem er einen von ihm aufgebauten oder intensivierten Kundenstamm hinterlässt, eine angemessene Ausgleichzahlung verlangen





Voraussetzungen:



1. der Unternehmer aus der Geschäftsverbindung mit neuen Kunden, die der Handelsvertreter geworben hat, auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses erhebliche Vorteile hat,


2. der Handelsvertreter infolge der Beendigung des Vertragsverhältnisses Ansprüche auf Provision
verliert, die er bei Fortsetzung desselben aus bereits abgeschlossenen oder künftig zustanden kommenden Geschäfte mit den von ihm geworbenen Kunden hätte, und



3. die Zahlung eines Ausgleichs unter Berücksichtigung aller Umstände der Billigkeit entspricht.



Beendigungstatbestände sind


Kündigung durch den Unternehmer,


einverständliche Vertragsaufhebung, Tod (dann Anspruch der Erben) und unter bestimmten Voraussetzun-2
gen,auch Eigenkündigung des Handelsvertreters



Diese ist dann möglich wenn ein Verhalten des Unternehmers hierzu begründeten Anlass gab oder dem Handelsvertreter eine Fortsetzung seiner Tätigkeit wegen Krankheit oder Alters nicht zugemutet werden kann.



Ich denke einmal , dass Sie mit einer einvernehmlichen Aufhebung am besten bedient sind


Sie müssen unbedingt die Mitnahme der Altersversorgung regeln.


Auch müssen Sie regeln, dass die Stornoreserve nach einer gewissen Zeit an Sie ausbezahlt wird



Wenn Sie möchten, dass keine Ansprüche gegenseitig mehr bestehen , egal ob bekannt oder unbekannt lässt sich auch das regeln












Ich bitte um positive Bewertung, wenn ich Ihnen helfen konntge

danke






Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren,




hiermit möchte ich mich auf das Gespräch vom 27.07.2012 mit Herrn ...... beziehen wobei ich ihm meine Gründe für ein Ausscheiden aus dem Unternehmen darlegte.




Nach 13 Jahren erfolgreicher und guter Zusammenarbeit würde ich mich freuen eine gütliche Einigung in Form eines Aufhebungsvertrages zu erwirken.




Dem Datum des Aufhebungsvertrages sehe ich auch gern einem früheren Zeitpunkt entgegen als dem 31.12.2012.




Die Vereinbarung sollte enthalten,daß mit Abschluß der Vergleichsvereinbarung alle wechselseitigen Ansprüche ob bekannt oder unbekannt erledigt sind.Nach Beendigung des Vertragsverhältnis bitte ich nur um Auszahlung meiner Altersvorsorge und meines Ausgleichanspruches.


 


Frage: Kann ich es so schreiben?

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ja, das können Sie so schreiben, aber es kann natürlich nicht die Vereinbarung selbst sein, die noch gesondert formuliert werden muss, sondern Sie loten nur aus, wozu der Arbeitgeber bereit ist.


Ich bitte höflich um positive Bewertung

gerne können Sie danach nachfragen


danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich helfe Ihnen gerne bei der Formulierung würde aber vorhe um positive Bewertung bitten


Vielen Dank
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 15718
Erfahrung: Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
Schiessl Claudia und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,


habe sie bewertet,helfen sie mir noch bei der Formulierung?


Danke

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr gerne.




Die Parteien sind sich einig dass das zwischen Ihnen bestehende Vertragsverhältnis mit Wirkung zum .... auf Veranlassung des Unternehmers endet in beiderseitigem Einvernehmen endet.


Für ein Geschäft, das erst nach Beendiugung des Vertragsverhältnisses zustande kommt, steht dem Handelsvertreter ein Provisionsanspruch zu, wenn der Geschäftsbaschluss überwiegend auf seine Tätigkeit urück uz führen ist und und das Geschäft binnen einer Frist von.... Monaten nach Beendigung des Vertragsverhältnisses geschlpssen wurde



Die Parteien sind sich einig, dass dem Handelsvertreter ein Ausgleichsanspruch nach § 89 b HGB in der gesetzlichen Höhe zusteht.

Dieser ist fällig am


Der Handelsvertreter hat aufgrund der ihm mit Vertrag vom... erteilten ZUsage einen Anspruch auf betriebliche Altersversorgung gegen die Gesellschaft

Die Parteien sind sich einig, dass die Anwartschaft auf diese betriebliche Altersvorsorge aufrechterhalten bleibt und der Handeslvertreter diese Versicherung mitnehmen kann






Sehr geehrter Ratsuchender,


diese Formulierung gerät ins uferlose und iszt hochkomplex.

Ich müsste Tage daran hinarbeiten, um es richtig auszuformulieren


Ich empfehle, einen Kollegen vor Ort aufzusuchen










Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht