So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16680
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

ich konnte in den vergangen drei jahren keinen urlaub mit meiner

Kundenfrage

ich konnte in den vergangen drei jahren keinen urlaub mit meiner familie machen (ferien der kinder), weil arbeitgeber in immer wieder verschiebt trotz das ich den urlaub schon im märz 2012 beantragt habe!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Ach je, das geht aber nicht


Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf einen Mindesturlaub von 4 Wochen im Jahr.

Dieser beträgt bei einer 5 Tage Woche ZB 20 Arbeitstage, bei einer 6 Tage Woche 24 Arbeitstage.


Dieser Urlaub ist unabdingbar und unverzichtbar.

Der Gesetzgeber möchte, dass der Arbeitnehmer diesen Urlaub hat, um sich zu erholen.


Wenn Ihnen der Arbeitgeber den einmal gewährten nicht geben will geht das nur wenn dringende betriebliche Gründe vorhanden sind, sonst nicht.

Diese dringenden betrieblichen Gründe umfassen also nur wirklich wichtige Anliegen, wie absolute Notfälle.


Wenn Ihnen der Chef den Urlaub schon einmal gewährt hat und ihn dann widerruft muss er Ihnen Schadensersatz zahlen , ZB Stornokosten für einen bereits gebuchten Urlaub.


Wenn Ihnen der Arbeitgeber den Urlaub nicht geben will sprechen Sie zunächst mit ihm und weisen ihn auf den einedeutigen Willen des Gesetzgebers hin


Wenn er dann nicht will, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit vor das Arbeirsgerichr zu gehen und im Wege der einstweiligen Anordnung zu beantragen, dass man Ihnen Urlaub gewährt.


Das können Sie notfalls auch ohne Anwalt, indem Sie sich zur Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts begeben und einen Eilantrag stellen, dass man Ihnen den Urlaub gewährt


Das geht auch ohne Anwalt ( den zahlen Sie nämlich in erster Instanz vor dem Arbeitsgericht immer selbst, egal ob Sie gewinnen, oder verlieren)

Nehmen Sie alle Unterlagen dazu mit


Wenn Sie noch Fragen haben , stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


Wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, bitte ich sehr höflich um positve Bewertung, damit ich bezahlt werde


vielen Dank







Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht