So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16753
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich hätte eine folgende Frage: Ich bin sein knapp

Kundenfrage

Hallo,

ich hätte eine folgende Frage:
Ich bin sein knapp 5 Jahren unbefristet und Vollzeit mit 40 Stunden Vertrag bei einem großen Unternehmen eingestellt. Leider leide ich unter einem chronischem Erkrankung und bis jetzt war ich immer einmal pro Jahr ca 2-3 Monate stationär behandelt.

Mein Vorgesetzter hat mich diesbezüglich angesprochen. Weil ich immer wieder Rückfällig werde, entsteht eine Vermutung dass mein Job mir zu stressig ist und mein Vertrag sollte auf weniger Stunden reduziert werden. Ich empfinde mein Job nicht als der Grund meiner Erkrankung und würde gerne weiterhin nach meinem bisherigen Vertrag arbeiten. Ich möchte auch keine genaueren Gründe nennen für die Erkrankung-bin ich dazu verpflichtet?

Nächste Woche habe ich eine offizielle Besprechung mit Vorgesetzten.
Ich weiß noch nicht was da auf mich zukommt aber ich würde gerne wissen was meine Rechte sind. Die Situation ist derzeit so dass es "nicht weiter so gehen kann dass ich immer wieder krank werde und die Firma tut nichts"
Was ist wenn ich dem Vertragsänderung nicht zustimme? Kann ich dazu gezwungen sein?
Wenn ich es nicht zustimme könnte meine Erkrankung zum Kündigung führen?Kann die Firma probieren es nachzuweisen dass meine Erkrankung zu Behinderung der Unternehmenszukunft führen kann und mich kündigen?

Ich verstehe dass es für die Firma nicht gerade hilfreich ist wenn ich meine Arbeit liegen lasse und ins Krankenhaus muss. Ich bin auch gefragt worden ab ich eine richtige Stelle für mich ausgesucht habe...Diese Stelle ist sehr anspruchsvoll...Und ich sei vielleicht nicht genug psychisch belastbar...

Es kann doch nicht so sein dass ich wegen meinem Erkrankung dazu gezwungen werde auf besondere Arbeitsstellen verzichten zu müssen. Die Ärzte haben es auch nicht so gesehen, ganz im gegenteil..Ich soll weiterhin kämpfen und nicht aufgeben...
Ich mag mein Job und würde gerne weiterhin die ausüben können. In der Zeit wo ich gesund bin habe ich keine Probleme meine Pflichte zu erfühlen.

Würde gerne wissen was für Rechte habe ich in der Situation.

Danke

MfG
Eva
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Arbeitgeber kann lediglich dann etwas machen, wenn wirtschaftliche Erwägungen dafür sprechen.

Wenn Sie krankheitsbedingt öfter ausgefallen sind und auch ausfallen werden und die Firma dies betriebsbedingt nicht abfedern kann, dann besteht ein Anspruch auf Kürzung der Stunden oder gar Kündigung.

Allerdings ist der Arbeitgeber auch verpflichtet, Ihnen ein betriebliches Eingliederungsmanagemant anzubieten und Sie notfalls anderweitig zu beschäftigen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich bedanke mich herzlich für Ihre Antwort.


Ich wäre Ihnen dankbar wenn Sie mir raten könnten, wie ich also auf den Vorschlag von Kürzung der Stunden reagieren sollte...

Habe ich hier auch irgendwelche Rechte?


Die Firma hat also ein Anspruch auf diese Kürzung. Kann ich mich dagegen wehren?


Wie soll die Firma es nachweisen dass es betriebsbedingt nicht abzufedern ist?


Falls ich mich hier "stur" stelle, wie sieht weiterhin das Verfahren wenn der Betrieb weiterhin es von mir verlangt?


Soll ich lieber im Sinne der Sorge um die Zukunft des Unternehmens nachgeben?


Falls ich bei dem Betrieblichen Termin der mich nächste Woche erwartet ein Vertragsänderung zu unterschreiben kriegen sollte wie stehen meine Chance mit sich dagegen stellen? `Darf ich es? Kann es eventuell schlimmere Folgen für mich haben?


Was Eingliederung betrifft, habe ich dafür verzichtet. Ich bin jetzt fit und arbeite wieder problemlos seit paar Wochen mit 40 Stunden.


Was würden Sie als Rechtsanwalt in meinem Fall mir raten?









Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie sollten das Gespräch abwarten, sich alles anhören, aber nichts unterschreiben und sich dann am besten wieder melden.

Da Sie aber wieder voll arbeiten, ist kein Grund gegeben, dass der Arbeitgeber Sie runtersetzt.

Daher sollten Sie sich auch auf nichts einlassen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht