So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Hallo liebe Anwälte, ich muß für 2 Monate meinen Führerschein

Kundenfrage

Hallo liebe Anwälte, ich muß für 2 Monate meinen Führerschein abgeben. Wenn ich das mache, verliere ich meinen Job, da ich mein Auto geschäftlich brauch. Es ist übrigens mein erster Strafzettel seit ca. 29 Jahren.
Kann man da was tun????
Bitte helfen Sie mir schnell, jeder Tag zählt.
Herzliche Grüße
Gabi Anspieler, Karlsdorf-Neuthard
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

welcher Verkehrsverstoß wird Ihnen zur Last gelegt?
Was für ein Dokument haben Sie heute erhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Anhörung im Bußgeldverfahren.
Überschreitung der Höchgeschwindigkeit innerhalb geschl. Ortschaften um 24 km/h

§41,§49 Stvo,§24 StVG, 11.3.4.BKat
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

welche Höchstgeschwindigkeit war zum Zeitpunkt der Messung angegeben? Wie schnell durften Sie also fahren?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zulässige Geschwindigkeit 30
nach Abzug der Toleranz noch 54
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre weitere Mitteilung.

Aufgrund Ihrer Angaben müssen Sie nicht mit einem Fahrverbot rechnen. Ihnen droht hier ein Bußgeld von 80 km/h und ein Punkt in Flensburg. Ein Fahrverbot ist bei dieser Geschwindigkeitsüberschreitung noch nicht vorgesehen. Ein Fahrverbot wird erst bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h ausgesprochen, dies gilt auch für die Tempo-30-Zone.

Da Sie zuvor keine Bußgelder erhalten haben, kommt auch eine Anhebung des Bußgeldes nicht in Betracht.

Sie müssen sich im Rahmen des Anhörungsbogens nicht zum Sachverhalt äußern. Es wird dann in der Folgezeit ein Bußgeldbescheid gegen Sie erlassen. Sollte dieser Bußgeldbescheid von der mir beschriebenen Sanktion abweichen, dann legen Sie unverzüglich nach Erhalt des Bußgeldbescheides Einspruch hiergegen ein und beauftragen einen Anwalt.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Schwerin,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Jetzt fällt mir ein Stein von Herz und ich bekomme den neuen Job. Hoffentlich behalten Sie Recht. Falls nicht, können Sie diesen Fall dann übernehmen?

LG

Gabi
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

aufgrund Ihrer Angaben werde ich Recht behalten :) und Sie werden lediglich ein Bußgeld und ein Pünktchen bekommen.
Sollte es wider Erwarten anders ausgehen, stehe ich Ihnen gerne zur Seite.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den neuen Job.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht