So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

wir haben einen Anbau an unserem Autohaus geplant,eine Stahlbaufirma

Beantwortete Frage:

wir haben einen Anbau an unserem Autohaus geplant,eine Stahlbaufirma hat uns ein Angebot zu einem Grundpreis erstellt.Wir teilten dem Unternehmer mit das wir mit Ihm bauen möchten ,er möchte uns doch ein Detailiertes Angebot-was kostet was-erstellen,dies ist ca.drei Monate her,das Detailierte Angebot haben wir bis jetzt noch nicht die bank wartet drauf.
In der Zwischenzeit hat der Stahlbauunternehmer den Bauantrag eingereicht,und die Genehmigung ist da.Wir teilten Ihm von Anfang an mit, das es eines Bauleistungsvertrages
bedarft wenn wir den Auftrage erteilen.Bauleistungsvertrag ist immer noch nicht fertig.
Jetzt hat der Unternehmer uns die Planungs und Tragwerksleistung in Rechnung gestellt.Muß ich das bezahlen ohne das wir einen Vertrag haben? MfG
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie haben also noch gar keinen schriftlichen Auftrag erteilt? Dies sollte erst mit Vorlage des Bauleistungsvertrages erfolgen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein einen schriftlichen Auftrag haben wir nicht abgeschlossen.Denn wir haben gesagt,geld gibt es nur nach vertrag und Kreditgenehmigung von der Bank.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke.

Dann ist zumindest erstmal die Rechnung der Firma zurückzuweisen.

Diese müssen Sie nicht bezahlen.

Auch im Übrigen wäre dann zu überlegen, ob man die Zusammenarbeit nicht abbricht und eine neue Firma beauftragt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich bedanke XXXXX XXXXXür die Schnelle und für mich befriediegende Antwort.


 


Es wäre noch zu sagen,ich kam gestern aus dem Urlaub zurück,und habe den Brief erst gestern erhalten,der am 27.06.12 geschrieben worden ist.


Bin ich schon in Verzug?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie sind nicht in Verzug.

Dies insbesondere deshalb nicht, weil ja kein Zahlungsanspruch der Firma besteht.

Weisen Sie die Forderung daher einfach zurück.
raschwerin und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.