So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 3577
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Abend, ich soll gestern, 05.07.2012 lt. einem Anwohner

Kundenfrage

Guten Abend, ich soll gestern, 05.07.2012 lt. einem Anwohner im Strassenverkehr auffälig gewesen sein !
Ich habe 15 Minuten, bevor die Polizei an meiner Tür war, eine 0,5 Ltr. Bierflasche getrunken.Anschl. habe ich mir wegen Mundhygiene die Zähne geputzt und darauf ein starkes Mundwasser zwechs Hygiene im Mundraum wegen vorheriger Kieferbehandlung gespült. Beim freiwilligem Alkotest (pusten) wurde ein Atemtest von 0,82 Promille gemessen.Daraufhin wurde ich zur Wache mitgenommen. Das ganze Prozedere mit anschl. 2 maliger Blutabnahme hat ca. 60 Minuten gedauert.Angaben über Alkoholkonsum die letzten 24 Stunden wurden von mir verweigert.Welche weiteren Angaben soll ich im nachhinein machen, da die rechtsmedizinschen Untersuchungsergebnisse bis kommenden Montag dauern.Verspricht es sich überhaupt ein Anwalt zu nehmen.Aus Erfahrung weiß ich, das ein Spülen mit Mundwasser den Wert beim Pusten stark überhöht.Mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Der Atemalkohol ist unbeachtlich. Es kommt hier auf die Blutalkoholkonzentration an.

Bevor diese nicht feststeht, sollten Sie gar keine Angaben machen. Sobald das Untersuchungsergebnis vorliegt, könnten Sie auf den Nachtrunk hinweisen.

Ein auf Verkehrsrecht spezialisierter Anwalt kann Ihnen hier helfen. Denn Sie haben den Alkohol erst nachher getrunken. Das kann Ihnen nicht wiederlegt werden, da Sie erst nach der Fahrt von der Polizei aufgegriffen worden sind. Wenn Sie sich zur Einschaltung eines Anwaltes entschließen, sollten Sie keine Angaben zur Sache machen, ohne sich mit ihm abgestimmt zu haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht