So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mikael Varol.
Mikael Varol
Mikael Varol, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 313
Erfahrung:  Rechtsanwalt
62332466
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Mikael Varol ist jetzt online.

Ich arbeite bei einer Firma auf 400,00 Euro. Bis jetzt haben

Kundenfrage

Ich arbeite bei einer Firma auf 400,00 Euro.
Bis jetzt haben nach Normzeit gearbeitet, was ja auch korrekt ist.
Heute haben wir eine neue Normzeit bekommen, die ab rückwirkend 01.Juni gilt.
Damit mache ich geldmäßig Verlust. Ist das korrekt, darf der Betrieb das rückwirkend machen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:



Arbeitszeiten sind vertraglich geregelt. Die Arbeitszeit ist ein Bestandteil des Arbeitsvertrages, so dass, wenn der Arbeitgeber eine Änderung wünscht, dies nur über eine Zusatzvereinbarung möglich ist. Soll eine Änderung erfolgen, dann nur für die Zukunft, was dem Arbeitnehmer vorher angekündigt werden muss. Eine bloße Mitteilung über die rückwirkende Änderung ist nicht möglich.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in dieser Sache einen ersten hilfreichen Überblick verschaffen konnte. Die Antwort dient einer ersten rechtlichen Einschätzung und kann daher eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen. Ich weise Sie zudem darauf hin, dass das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich möchte Sie höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten, wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Denn nur durch eine positive Bewertung erhält der Experte seine Vergütung. Bei eventuellen Verständnisfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion und geben Sie bitte noch keine Bewertung ab. Bitte fragen Sie so oft nach, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten haben. Bewerten Sie also bitte erst dann, wenn Ihre Frage aus Ihrer Sicht vollständig beantwortet wurde und keine Verständnisfragen mehr bestehen.


Mit freundlichen Grüßen


Mikael Varol
Rechtsanwalt

Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch Verständnisfragen? Bitte fragen Sie so oft nach, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten habe. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort , wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Denn nur durch eine positive Bewertung erhält der Experte seine Vergütung. Andernfalls bitte ich Sie höflich mir mitzuteilen, was einer positiven Bewertung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichen Grüßen


Mikael Varol
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht