So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Schönen guten Tag. Mein Frage kommt aus dem Versicherungsrecht.

Kundenfrage

Schönen guten Tag. Mein Frage kommt aus dem Versicherungsrecht. Ich habe am 28.1.2012 bei der HUK24 (Direktversicherer) ein Angebot für eine Wohngebäudeversicherung bestellt. Dies bekam ich am 14.3.2012 per email. Anfang Februar habe ich bei der HDI ebenfalls ein solches Angebot bestellt und am 17.2.2012 erhalten. Die Vers. sollte am 1.5.2012 beginnen. Ich habe nun das HDI Angebot gewählt und am 24.5.2012 überwiesen. Das erste Angebot habe ich nicht mehr genutzt. Nun teilt mir die HUK24 mit, ich hätte einen verbindlichen Vertrag mit Ihnen geschlossen, weil ich nicht innerhalb von 14 Tagen das Angebot vom 14.3.2012 abgelehnt habe. Stimmt das?
Gruß XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

es kommt hierbei darauf an, ob Sie lediglich ein Angebot bei der Versicherung eingeholt haben oder ob Sie einen Versicherungsantrag gestellt haben.

Können Sie hierzu bitte weitere Angaben machen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe am 28.1.2012 eine Antrag auf Wohngebäudeversicherung ausgefüllt. In diesem Antrag musste ich auch den Allgemeinen Bedingungen zustimmen,per mausklick. Das ganze kleingedruckte habe ich nicht gelesen. Ich wollte nur ein Angebot habe.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Das ist jetzt natürlich ein unglücklicher Umstand, dass Sie einen Versicherungsantrag abgegeben haben und nicht nur ein Angebot abgefordert haben.

In dem Moment, in dem die Versicherung den Antrag annimmt, kommt ein Vertrag zu Stande.

Sie hätten tatsächlich den Versicherungsantrag bei der HUK innerhalb von 14 Tagen widerrufen müssen.

Sie können sich hier aber auf eine Doppelversicherung berufen.

Hat der Versicherungsnehmer den Vertrag, durch welchen die Doppelversicherung entstanden ist, ohne Kenntnis von dem Entstehen der Doppelversicherung geschlossen, so kann er verlangen, daß der später geschlossene Vertrag aufgehoben oder die Versicherungssumme unter verhältnismäßiger Minderung der Prämie auf den Teilbetrag herabgesetzt wird, der durch die frühere Versicherung nicht gedeckt ist.

Die HUK war die 2. Versicherung, somit können Sie hier die Aufhebung des Vertrages fordern bzw. eine Herabsetzung der Prämie.