So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Leasingvertrag Widerufsrecht

Kundenfrage

Leasingvertrag Widerufsrecht
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte:




Wenn die Vertragsbedingungen das so vorsehen, werden Sie dem leider fügen müssen. Die Übergabe wird sicher in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters geregelt sein.

Der Grund ist hier wohl, die zahlreichen Nachteile durch einen Widerruf zu vermeiden. Durch einen Widerruf müsste alles rückabgewickelt werden. Daher wird in der Praxis eine Übergabe des PKW erst nach Ablauf der Widerrufsfrist vorgenommen.








Sofern Sie keine weiteren Nachfragen haben, möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld
„akzeptieren“ klicken.





Raphael Fork


-Rechtsanwalt-



ra-fork und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht entsprechend den AGB meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.


Erst durch diese Akzeptierung wird nämlich die Vergütung an den Experten ausgezahlt.

Nach erfolgter Akzeptierung können Sie selbstverständlich auch weiterhin Verständnisfragen stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wir wurden vorher nicht darüber aufgeklärt das wir noch 2 Wochen warten müssen !! In dem Leasingvertrag unter § 5 steht folgendes : Die Metropol ist erst nach Eingang der Leasingsonderzahlung , von Verdienstnachweisen und des Wertgutachtens verpflichtet , das Leasingfahrzeug bei dem Lieferanten zu kaufen und dem Leasingnehmer zur Verfügung zu stellen !! Die Metropol hat die geforderten Unterlagen und die Leasingsonderzahlung erhalten !! Es ist für uns nur schwer nachvollziehbar das wir den Ablauf des Widerufsrecht abwarten müssen !! Von unserer Seite wurden alle Auflagen erfüllt !!
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aus der Klausel folgt keine Zeitbestimmung für die Übergabe. Das Fahrzeug soll gekauft und Ihnen zur Verfügung gestellt werden. Dabei ist der Leasinggeber ja auch auf den Verkäufer angewiesen in Bezug auf die Autoübergabe. Eine Wartezeit von 14 Tagen wird man nicht als unangemessen bezeichnen können.

Dies wäre höchtens dann anderes, wenn Sie bei den Vertragsverhandlungen hinreichend deutlich gemacht hätten, dass es Ihnen auf eine unverzügliche Übergabe ankommt. Dann hätte man ggf. den Übergabe Zeitpunkt schriftlich fixieren müssen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht