So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26230
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wieviel Urlaubstage sind gewöhrleistet bei einem400-E-Shop

Kundenfrage

Wieviel Urlaubstage sind gewöhrleistet bei einem400-E-Shop ohne Vertrag, bei z. B.
mtl 40 Arbeitsstunden für Altenpflege für std.E-10,--.
In meinem Falle habe ich über 5 Jahre meinen 4-Wochen-Urlaub bzw. Kur im Voraus rain

gearbeitewt, hatte also keinen Urlaub beantragt, von Seiten meiner Arbeitgeberin wurde
dies immer als Selbsverständlichkeit hin genommen
Ich bitte um Ihre Ausklärung. Vielen Dank !
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Wieviele Tage in der Woche arbeiten Sie?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Arbeit bei einem priv. Pflegedienst war auf 40 Std./Monat verteilt,
davon pro Tag (verteilt in 3,5 Std. oder 5 Std.)

Meinen "Urlaub bzw.Kur weg. Rheuma" wurde von mir mit Überstd. abgegolten und voll
akzeptiert.
Ebenso möchte ich wissen, hatte ich Anspruch auf Wochenendzulage, Weihnachtsgeld,
Fortzahlung im Krankheitsfall (nur wenige Stunden die mir als minus-Std.angerechnet
wurden.
Aus gesundheitlichen Gründen und altersbedingt (geb.1938) habe ich meine Tätigkeit
zum 30.Mai beendet.
Für Ihre Hilfe wäre ich dankbar, wenn es für E 35,-- möglich ist, bitte schriftlich!!!!!!!!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte wie viele Tage haben Sie in der Woche gearbeitet?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
bereits geschehen!
Dienstag, 29. Mai 12, 11.20 Uhr
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie haben angegeben:

Meine Arbeit bei einem priv. Pflegedienst war auf 40 Std./Monat verteilt,
davon pro Tag (verteilt in 3,5 Std. oder 5 Std.)

Ich kann daraus nicht ersehen, wieviele Tage Sie in der Woche gearbeitet haben
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ic h arbeitete nicht volle Tage, sondern nur (bei 40 Std./Mt) jeweils 3,5 oder 5 Std. auf
2 oder 3 Tage verteilt, je nach Arbeitsanfall für meine Person bei diesem priv. Pflegedienst
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Es ist unerheblich dass Sie keine vollen Tage arbeiten.

Wenn Sie in der Woche drei Tage gearbeitet haben, dann haben Sie einen Urlaubsanspruch von (24/6)*3, also von 12 Tagen im Jahr.

Einen Anspruch auf Weihnachtsgeld haben Sie nur dann, wenn es vertraglich vereinbart wurde, beziehungsweise, wenn Sie es in der Vergangenheit ohne Freiwilligkeitsvorbehalt regelmäßig erhalten haben.

Einen Anspruch auf Wochenendzulage haben Sie nur bei einer entsprechenden vertraglichen Vereinbarung.

Natürlich haben Sie nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Die ausgefallene Arbeitszeit müssen Sie dann nicht nacharbeiten.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht