So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1713
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Ein Streit entbrennt, zwischen einem Mitarbeiter der Arbeitsvorbereitung

Kundenfrage

Ein Streit entbrennt, zwischen einem Mitarbeiter der Arbeitsvorbereitung und mir, ich solle Ihm eine Anfrage bearbeiten, habe aber von meinem direktem Chef, dem Hallenmeister, die Anweisung, ohne Unterbrechungen durchzuarbeiten! Bei Nachfrage des AV Mitarbeiters kommt es zur Wortlauterei zwischen uns, es fiel der Begriff "Sau" ,im Bezug auf den Hallenmeister !
Der AV Mitarb. ging zum Bereichsleiter, und Personalchefin ! Ich erhielt eine Abmahnung, wegen der Betitelung ! Ist diese Abmahnung gerechtfertigt ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Die Darlegungs- und Beweislast liegt beim Arbeitgeber.

Hier steht auch Aussage gegen Aussage, so dass Ihr Arbeitgeber es recht schwierig haben dürfte, diesen Nachweis zu führen.

Sie müssten auch vor einer Abmahnung selbst vom Arbeitgeber angehört werden, damit überhaupt eine Abmahnung ausgesprochen werden kann.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch irgendwelche Nachfragen?

Ansonsten bitte ich höflich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen, was auch berufsrechtlich nicht anders zulässig ist.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht