So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1349
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

guten tag,arndt mein name. ich habe eine frage zur betrieblichen

Kundenfrage

guten tag,arndt mein name. ich habe eine frage zur betrieblichen altersvorsorge. ich arbeite seit 12 jahren beim bildungsträger.vor 6 jahren ging es der firma schlecht und wir verzichteten auf prozente gehalt,weihnachtsgeld,urlaubsgeld. die kollegen,die vermögenswirksame leistungen hatten,mußten von da an allein einzahlen. aber uns wurde eine betriebl altersvorsorge angeboten. es wurde mit uns ein vertrag ( firma und arbeitnehmer) gemacht. darin steht sinngemäß,das 32 euro bezahlt werden ,wenn man aus der firma ausscheidet einen antrag stellen muß,um diese vorsorge zu bekommen. meine arbeitkollegin hat jetzt gekündigt aus gesundheitlichen gründen,wollte diese altersvorsorge ausgezahlt bekommen und nun sagt der chef,das es diese nicht gäbe,sie müßte mit der versicherung einen vertrag abgeschlossen haben und geld einzahlen. stimmt das? wir haben doch einen vertrag mit der firma geschlossen!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Wie genau sieht denn die betriebliche Altersvorsorge aus?

Welcher Durchführungsweg ( Direktversicherung, Pensionskasse, Direktzusage?)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht