So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zum 31.12.2009 meine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe zum 31.12.2009 meine Arbeit als Chefarztsekretärin gekündigt. Seit dem 1.1.10 bin ich zu Hause und habe mich nicht arbeitslos gemeldet. Meine Frage an Sie ist die, kann man sich jetzt, nach 2 Jahren, noch arbeitslos melden?
Die Abteilung, in der ich im KH gearbeitet habe wurde geschlossen ,dort habe ich 22 Jahre in der o.g., Stellung gearbeitet wahrscheinlich wäre ich in eine andere Abteilung versetzt worden, was ich aber nicht unbedingte wollte. Erwähnenswert wäre noch mein Alter: 55 Jahre.
Vielen Dank

Mit freundlichem Gruß
Brigitte
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

es gilt § 161 Abs. 2 SGB: Der Anspruch auf AlG I kann nicht mehr geltend gemacht werden, wenn seit Entstehung des Anspruches mehr als vier Jahre vergangen sind.

Von daher können Sie sich noch arbeitslos melden, müssen aber damit rechnen, dass Ihr Anspruch auf AlG I von der Behörde gekürzt wird, weil Sie die dreimonatige Meldefrist nicht eingehalten haben.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
RAScholz und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter RA Scholz,

welche Unterlagen muß ich dem Arbeitsamt vorlegen, wenn ich mich arbeitslos melden möchte? Wird eine Erklärung von mir erwartet, warum ich mich nicht arbeitslos gemeldet habe?

Vielen Dank im Voraus für Ihre schnelle Antwort

Mit freundlichem Gruß
B.Rahmel-Schmitz
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

den Antrag erhalten Sie zumeinst erst beim persönlichen Termin. Aus dem Antrag gehen die einzureichenden Unterlagen hervor

Es wird in der Tat danach gefragt werden, weshalb die Meldung erst jetzt erfolgt. Dies deshalb, damit die Behörde ermessen kann, inwieweit eine Anspruchskürzung in Betracht kommt.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter RA Scholz,

wissen Sie nach welchen Kriterien die Anspruchkürzungen bewertet werden?
In den 2 Jahren, in denen ich nicht gearbeitet habe, habe ich vom Privatvermögen gelebt, welches jetzt auch noch vorhanden ist. Wird dies auch zu Grunde gelegt?

Vielen Dank

Mit freundlichem Gruß
B.Rahmel-Schmitz

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

bei AlG I bleibt Erspartes oder sonstiges Vermögen unbeachtlich.

Die Kürzung geht nach Verschulden. Wenn Sie grundlos den Antrag nicht gestellt haben, haben Sie mit einer Kürzung zu rechnen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr RA Scholz,

vielen Dank für Ihre Mühe.
Wünsche Ihnen noch eine schöne Woche.

Mit freundlichem Gruß
B.Rahmel-Schmitz
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

das wünsche ich Ihnen auch.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht