So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

ich habe in küezester zeit 2 abmahnungen bekommen aus meiner

Kundenfrage

ich habe in küezester zeit 2 abmahnungen bekommen aus meiner sicht nicht gerechtfertigt. man möchte mich loswerden ich arbeite 9,5 jahr in der firma und es gab keine beschwerden. ich gehe davon aus das nächste woche die 3. abmahnung kommt, denn wenn man etwas finden will findet man es egal wieviel mühe man sich gibt. soll ich in einspruch gehen oder die Kündigung abwarten? muss die firma fristgemäß kündigen trotz der abmahnungen? gr.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Wenn Sie mit der Abmahnungen nicht einverstanden sind bzw. diese für ungerechtfertigt halten, sollten Sie diesen unbedingt widersprechen und eine Gegendarstellung fertigen.

Sie können zudem verlangen, dass der Widerspruch und die Gegendarstellung zur Personalakte genommen werden.

Dies ist wichtig, denn damit erhöhen Sie Ihre Chancen in einem etwaigen Kündigungsschutzprozess, wenn der Arbeitgeber versucht, verhaltens- oder personenbedingte Gründe vorzutragen.

Die Firma muss auch auch bei Abmahnungen regelmäßig ordentlich kündigen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
noch offen ist, in welchem zeitabstand dürfen abmahnungen ausgesprochen werden, ich müsste ja dann auf beide abmahnungen einspruch einlegen . gesetzlich werden 3 wochen empfohlen stimmt das? Hintergrund ist dass die Objektleiterin wahrscheinlich ihre verwandtschaft unterbringen möchte. Ich habe viele beweise warum die Abmahnungen nicht gerechtfertigt sind, aber wenn ich jetzt im einspruch alles angebe,gehe ich davon aus dass ich bei einer Kündigung weniger chanchen da die beweise die ich hatte behoben wurden. gr
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Abmahnungen gibt es keine gesetzliche Regelung.

Es darf allerdings immer nur eine Abmahnung für einen Sachverhalt geben.

Die Abmahnung muss innerhalb angemessener Zeit nach dem vertragswidrigen Verhalten erfolgen. Die Rechtsprechung setzt hierfür eine Frist von zwei Wochen.

Für den Widerspruch des Arbeitnehmers gibt es keine Frist. Zu empfehlen ist allerdings, der Abmahnung zeitnah zu widersprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
da ich nicht interessiert bin in dieser firma zu bleiben soll ich nicht lieber auf die kündigung warten und dann das beste herausholen
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das können Sie natürlich auch machen.

Bei fast 10 Jahren Betriebszugehörigkeit läßt mit etwas Geschick eine gute Abfindung aushandelt. 5 Monatsgehälter sollten die Verhandlungsbasis sein.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke XXXXX XXXXXönnen sie den fall dann übernehmen oder mir einen kollegen vor ort empfehlen? kann ich davon ausgehen das der arbeitgeber die gerichtskosten übernimmt danke
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie sollten einen Anwalt vor Ort hinzuziehen.

Im erstinstanzlichen Arbetsgerichtsverfahren trägt jede Partei Ihre eigen Kosten.

Wenn Sie mir mitteilen, wo Sie wohnen, empfehle ich gern einen Kollegen.

troesemeier und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
in leipzig
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Rechtsanwalt
Dr. Alexander Zorn
Karl-Liebknecht-Str. 16
04107 Leipzig

Fon: 0341 / 2 15 89 0

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht