So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26432
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Freundin muß wenn sie zu Hause ist und Stunden abbummelt

Kundenfrage

Meine Freundin muß wenn sie zu Hause ist und Stunden abbummelt oder Urlaub nimmt immer anrufen ob sie den nächsten Tag zu "Hermes" arbeiten kommen muß. Das geht manchmal über eine Woche so und man kann privat ja nichts planen oder mal unternehmen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihre Freundin Freizeitausgleich nimmt oder Urlaub in Anspruch nimmt. so ist sie natürlich von der Arbeitspflicht befreit.

Das bedeutet, sie muss weder bei Ihrem Arbeitgeber anrufen und sich nach möglicher Arbeit erkundigen noch muss sie den gewährten Urlaub oder Freizeitausgleich unterbrechen.

Es ist auch Sinn und Zweck von Urlaub und Freizeitausgleich das sich der Arbeitnehmer dort erholen kann.

Was Sie mir schildern, nämlich die ständige Erreichbarkeit und Verfügbarkeit Ihrer Freundin zu Hause erscheint mir mit einem Bereitschaftsdienst vergleichbar. Bereitschaftsdienst muss jedoch, auch wenn er zu Hause stattfindet, vom Arbeitgeber vergütet werden.

Also:

Ihre Freundin ist weder verpflichtet den Arbeitgeber währen Ihrer Urlaubszeit oder Ihrer Freizeit anzurufen, noch Ihren Urlaub oder Ihre Freizeit auf Anforderung des Arbeitgebers zu unterbrechen.

Dies sollten Sie den Verantwortlichen unmißverständlich mitteilen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht