So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

ich bin eingestellt als Managerin bei eine Vereine seit 7 Jahren.

Kundenfrage

ich bin eingestellt als Managerin bei eine Vereine seit 7 Jahren. Bei meiner letzte Leistungsbewertung (Performance Appraisal) hat meiner Vorgesetzteren eine Gehaltserhöhung in Hohe von 200€ mir angeboten. Ich habe gesagt ich verlange mehr. Er meinte, er muss den Vorstand beraten bevor er mehr Erhöhung anbieten kann. Der Vorstand hat leider gar keine Erhöhung genehmigt.

Habe ich jetzt den Recht auf die 200€, die er mir in der Bewertungsleistung versprochen hat oder nicht??

Der Grund, dass ich die 200€ nicht akzeptieren könnte, das die Gehaltstabelle wurde 2011 angepasst. Alle Mitarbeiter hatten ein Erhöhung von 500-600€ bekommen. Der Geschäftsführer alleine hat eine Erhöhung in Hohe von 1500€. Seine Gehalt wurde als Ausnahme behandelt und war nicht in der Gehaltstabelle der Organisation.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Leider werden Sie noch einmal verhandeln müssen.

Einen Anspruch auf die 200 Euro hätten Sie nur dann, wenn ein Vertrag darüber zustande gekommen wäre.


Sie könnten aber wenn alle anderen eine deutliche Erhöhunh bekommen haben und Sie nicht einen Anspruch aus dem arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz haben.

Danach können vergleichbare Arbeitnehmergrupnne nur dann untwrschiedlich behandelt werdenm wenn für die Ungleichbehandlung ein sachlicher Grund besteht.



Ich hoffe,dass ich Ihnen helfen konnte

gerne können Sie nachfragen


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin

wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke

Das geschieht durch Angebot und Annahme.

Man hat Ihnen die 200 Euro angeboten.

Dieses Angebot haben Sie nicht angenommen sondern mehr verlangt.

Angebote können nach dem Gesetz aber nur sofort angenommen werden, so dass ünber die 200 Euro kein Vertrag zustande gekommen ist.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


haben Sie noch Fragen ? Ist noch etwas unklar geblieben ?

sehr gerne



wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich um Akzeptierung

danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


haben Sie noch Fragen ? Ist noch etwas unklar geblieben ?

sehr gerne

Bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.



wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich um Akzeptierung

danke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was ich machen kann, damit ich diese Erhöhung von 200€ bekommen kann?
Können Sir mir Rat geben?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was ich machen kann, damit ich die angebotene Erhöhung von 200€ bekommen kann?

Könnten Sie mir einen Rat geben.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragsteller,

da ja kein Vertrag zustande gekommen ist, haben Sie streng genommen keinen Anspruch darauf.


Ich würde Ihnen raten, so zu tun als hätten Sie das Angebot niemals abgelehnt und den Vorgesetzten anzusprechen oder zu schreiben und anfragen, wann denn die angeboteten 200 Euro bezahlt werden.

Wenn das nicht funaktioniert kann ich Ihnen nur raten, noch einmal zu verhandeln



Ich wünsche Ihnen alles Gute und würde Sie bitten, das Akzeptieren nciht zu vergessen denn erst dann werde ich bezahlt und auch ich arbeite nicht gerne umsonst


Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich höflich um Akzeptierung
Die Beantwortung Ihrer Fragen erfolgte unter der Bedingung des AkzeptierensVielen Dank