So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.

RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1130
Erfahrung:  Berufserfahrung
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Guten Tag, eine Frage zum Arbeitsrecht: Kollegin A Teamleiterin

Kundenfrage

Guten Tag,

eine Frage zum Arbeitsrecht:

Kollegin A Teamleiterin geht am 15.02.2011 in Mutterschutz und danach bis zum 18.03.2012 in Elternzeit.
Kollegin B wird kommisarisch als Teamleiterin für sie eingesetzt seit dem 01.12.2010, Kollegin B wird auf Nachfrage der Posten der Teamleiterin verwehrt, und bleibt kommisarische Teamleiterin.
Kollegin B erkrankt im Januar 2012 mit Burn Out und ist seitdem krankgeschrieben, die Firma sendet ein Schreiben, in dem die Degradierung zur Sachbearbeiterin zum 19.03.2012 angekündigt wird, weil bei Kollegin A die Elternzeit endet. Das beinhaltet ebenfalls die Zurückstufung der Gehaltsgruppe.
Im Arbeitsvertrag von Kollegin B steht ebenfalls, das die kommisarische Teamleitung endet mit der Zuordnung eines festen Teams. Dies ist bereits 2 mal geschehen, da im September 2011 und im Februar 2012 neue Teamleiter für das große Team eingestellt wurden, und somit Kollegin B ein bestimmtes Team zugeordnet wurde.
Frage: Ist die Degradierung zur Sachbearbeitung rechtens? Und hat Kollegin A ein Anrecht auf ihre alte Stelle?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

Sehr geehrter Ratsuchende,

 

ob eine andere Tätigkeit ausgeübt werden kann/muss, regelt der Arbeitsvertag. Wenn Person A dort als Teamleiterin eingestellt wurde, dann hat sie auch Anspruch, wieder als Teamleiterin eingestellt zu werden. Steht dagegen nur im Vertrag, dass A bei der Firma angestellt ist (und viel. sogar noch, dass sie jeder Zeit woanders eingestezt werden kann), dann wäre eine andere Stelle auch möglich. Aber: Wenn eine andere Stelle besetzt werden soll, dann muss es sich um eine adäquat vergleichbare Stelle handeln bei gleichem Gehalt. Entsprechend hätte Person A also Ansoruch auf Ihren alten Job nach der Elternzeit.

 

Bzgl. der Ansprüche der B kommt es auf den Wortlaut des Arbeitsvertrages an. Wenn B als kommissarische Teamleiterin eingestellt wurde (und auch hier nicht im Vertrag steht, dass Sie überall einsetzbar ist), dann hätte auch B einen Anspruch auf eine gleichwertige Stelle. In diesem Fall sollte das Gespräch mit dem Chef gesucht werden und nötigenfalls ein Kollege vor Ort aufgesucht werden, der den Arbeitsvertrag noch einmal genau auf die Rechte der B hin prüfen kann.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich darf Sie bitten, die Antwort gemäß der AGB von Justanswer durch Anklicken des grünen Akzeptieren- Feldes zu akzeptieren und die Zahlung zu veranlassen.

 

Kostenlose Nachfragen sind im Anschluss selbstverständlich weiterhin möglich. Kostenlose Rechts- und Steuerberatung ist in Deutschland dagegen nicht gestattet.

 

 

Vielen Dank


Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich darf Sie bitten, die Antwort gemäß der AGB von Justanswer durch Anklicken des grünen Akzeptieren- Feldes zu akzeptieren und die Zahlung zu veranlassen.

 

Kostenlose Nachfragen sind im Anschluss selbstverständlich weiterhin möglich. Kostenlose Rechts- und Steuerberatung ist in Deutschland dagegen nicht gestattet.

 

 

Vielen Dank

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht