So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich bin 54 Jahre alt, und habe im Oktober 2010. als Verkäuferin

Kundenfrage

Ich bin 54 Jahre alt, und habe im Oktober 2010. als Verkäuferin mit 40 Std./woche, bei Edeka angefangen. (6 Tage )Hatte 36 Tage Urlaubsanspruch. Aus Gesundheitlichen Gründen, habe ich meine Arbeitszeit auf 25 Std./woche geändert. Jetzt möchte ich gerne wissen, wieviel Urlaubsanspruch mir jetzt bei 25 Std. zu steht.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Arbeiten Sie wenige Tage in der Woche?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
25 Stunden pro Woche. Das sind im Monat 108 Stunden
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, die Frage ist aber vielmehr, ob Sie wenige Tage in der Woche arbeiten oder genauso viele Tage aber wenige Stunden pro Tag oder wie genau.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ist bei mir unterschiedlich, einmal 3 Tage und einmal 4 Tage. Ist leider im Handel so unregelmäßig. Muss dazu sagen das mein Arbeitgeber privat den Edeka führt und nich an einen Tarifvertrag gebunden ist.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst wäre zu prüfen, ob in Ihrem Arbeitsvertrag im Zuge der Reduzierung der Arbeitszeit/Wochenstundenzahl auch eine Regelung zum Urlaubsanspruch getroffen worden ist.

Können Sie hierzu Angaben machen oder ist dies offen gelassen worden ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe einen Arbeitsvertag bei der Einstellung mit 40 Std. pro Woche bei 6 Arbeitstagen bekommen. Darin steht " Der Umfang des Urlaubsanspruches beträgt 32 Tage. Ab dem 30 Lebensjahr -34 Tage. Ab dem 31 Lebensjahr 36 Tage bei einer 6 Tage/Woche." Ich habe am 01.11.2010 angefangen zu arbeiten. Ab 01.08.2011 habe ich wie schon geschildert die Arbeitszeit reduziert auf 25 Std./pro Woche. Wobei sich meine Probezeit zum 3 Mal verlängert hat. Meine 3 Probezeit ändet am 31.03.2012. Zur Reduzierung auf 25 Stunden habe ich keinen extra Arbeitsvertag ausgehändigt bekommen. Somit kann ich mich nur an den oben genannten Auszug über 40 Stunden halten.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

nach der Rechtsprechung verringert sich der Urlaubsanspruch zunächst entsprechend der verringerten Zahl der Arbeitstage in der Woche.

Bei Verringerung der bisher 6 Arbeitstage auf 3 Arbeitstagen in der Woche reduziert sich der Urlaubsanspruch auf entsprechend 50%, mithin also auf 18 Arbeitstage. Bei 4 Arbeitstagen beträgt der Anspruch 24 Tage.

Bei einer flexiblen Verteilung der Arbeitszeit wird die Berechnung des Urlaubsanspruches komplexer, dies um so mehr, wenn an verschieden Tagen verschiedene Stunden gearbeitet wird.

Hier ist es dringend erforderlich, eine verbindliche Vereinbarung mit dem Arbeitgeber zu treffen, um Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Im Übrigen ist eine mehrmalige Verlängerung der Probezeit nicht zulässig.