So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

aus Gesundheitlichen Gründen möchte ich einen Aufhebungsvertrag

Kundenfrage

aus Gesundheitlichen Gründen möchte ich einen Aufhebungsvertrag abschliesen steht mir nach 11 Jahren eine Abfindung zu wenn ja wieviel bitte Antwort per SMS an 017673414928
habe noch keine E-MAIL Adresse Danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein Abfindunsanspruch kommt bei einer betriebsbedingten Kündigung in Betracht, vgl. § 1a KSchG, oder wenn dies in einem Tarifvertrag geregelt ist.

Schließen Sie mit Ihrem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag und billigt Ihnen Ihr Arbeitgeber eine Abfindung zu, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass Ihnen die Vereinbarung nicht als freiwillige Aufgabe des Arbeitsverhältnisses ausgelegt wird, weil dann eine Sperre für den Bezug des ALG drohen kann.

In einem etwaigen Aufhebungsvertrag müsste insoweit eine Klausel aufgenommen werden, aus der sich ergibt, dass bei Nichtzustandekommen des Aufhebungsvertrages eine Kündigung erfolgt wäre. In diesem Fall würde die Sperrfrist entfallen.
Ohne anwaltlichen Beistand sollten Sie aber Verhandlungen mit Ihrem Arbeitgeber nicht führen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht